This forum is read-only - Please use our new Citavi Forum instead.
Dieses Forum dient nur zur Recherche - Bitte nutzen Sie das neue Citavi Forum für Ihre Fragen.

DHBW Mannheim BWL-STL passender Zitationsstil Topic is solved

Selbstgemachte Zitationsstile anderen AnwenderInnen zur Verfügung stellen

DHBW Mannheim BWL-STL passender Zitationsstil

Postby Michael_G » 2017-05-07 17:12

Guten Tag Citavi-Community,

wie schon die Kollegen von den anderen DHBW-Standorten Stuttgart, Ravensburg, Karlsruhe und Lörrach, wollte ich selbst vom Standort Mannheim nachfragen, welcher Zitationsstil dem aktuell uns vorgelegten am nächsten kommt.
Ich selbst studiere BWL - Spedition, Transport und Logistik. Die zu benutzenden Richtlinien sind im Anhang zu finden. Wichtig hierbei sind die Kapitel 3.1.2, 3.2 und 4.2.
Ich vermute, dass der Zitationsstil "Ebster, Stalzer, 4th ed" am ähnlichsten ist.
Sollte das so sein, würde sich die Frage stellen, ob es einfacher wäre, diesen auf unsere Richtlinien anzupassen oder unsere derzeitigen Richtlinien auf den Ebster-Zitationsstil anzupassen. Ersteres würden unsere Professoren bevorzugen. Letzteres wäre aus Sicht der Studenten zu begrüßen, da sie somit schnell und einfach den vorgelegten Zitationsstil in Citavi aussuchen und benutzen könnten.
Es würde aber an mir liegen die Richtlinien umzuschreiben und dem zuständigen Professor vorzulegen.

Ich würde mich sehr über die Meinungen, Ratschläge und Tips der Community zu diesem Thema freuen.

Gruß
Michael
Attachments
WSTL_Wissenschaftliches Arbeiten_Richtlinien.pdf
(223.6 KiB) Downloaded 94 times
Michael_G
 

Re: DHBW Mannheim BWL-STL passender Zitationsstil  Topic is solved

Postby Peter Meurer » 2017-05-08 07:42

Guten Tag Michael

Der von Ihnen gefundene Zitationsstil "Ebster/Stalzer" [Achtung: es gibt eine neue Version: Ebster, Stalzer, 5th ed. (Notes)] kommt den Vorgaben Ihrer Richtlinie am nächsten.

Einige Unterschiede:
  • In den Fussnoten steht das Erscheinungsjahr in Klammern
  • Bei Zitat-Seiten wird nur die erste genannt und mögliche folgende durch "f." oder "ff." ersetzt.
  • Im Literaturverzeichnis werden die Vornamen ausgeschrieben (begrüssenswert, um die Gefahr von Verwechselungen zu vermeiden).
  • Im Literaturverzeichnis erscheint das Veröffentlichungsjahr nicht doppelt (begrüssenswert, weil andernfalls der Mehrdeutigkeitsbuchstabe nicht wüsste, wo er "andocken" sollte; wenn Sie den Stil anpassen müssen, wäre das zweite Jahr nicht durch "Jahr ermittelt", sondern durch "Jahr" darzustellen.
Ich sehe diese Gründe, warum Sie die Studienleitung bitten sollten, auf den Standard-Stil zu wechseln:
  • Der Stil muss nicht weiter angepasst werden - das spart Zeit. (Initialaufwand).
  • Sie müssen den Stil nicht pflegen - wieder Zeitersparnis. (Dauer-Aufwand)
  • Falls Sie die Stelle wechseln, muss Ihre Nachfolgerin/Ihr Nachfolger sich nicht erneut in die Materie einarbeiten - wieder Zeitersparnis.
  • Sie setzen sich nicht der Gefahr aus, versehentlich Fehler in den Stil einzubauen - erspart Ärger.
  • Die Studierende haben keinen Mehraufwand beim Bezug des Stils - wieder Zeitersparnis
  • Studierende, die mit anderen Programmen arbeiten, finden dort vermutlich auch den Zitationsstil vor.
  • Der Stil ist weit verbreitet - sie beschreiten keine Sonderwege.
  • Das Buch ist in Ihrer Bibliothek vorhanden. - Die Anleitung könnte theoretisch gekürzt werden.
Freundliche Grüsse
Peter

Wurde Ihre Frage vollständig beantwortet? Bitte klicken Sie auf das grüne Häkchen (= Antwort akzeptieren) oben rechts in meiner Antwort. Andere Forenbenutzer können sich dann leichter orientieren, wenn sie auf der Suche nach einer Lösung sind.
Peter Meurer
Citavi Customer Service
 

Re: DHBW Mannheim BWL-STL passender Zitationsstil

Postby Michael_G » 2017-05-08 12:22

Guten Tag,

ich bedanke mich vielmals für die schnelle und genaue Hilfe.

Ich bin aktuell dabei einen Vergleich beider Zitationsstile mit Hilfe einer Tabelle zu erstellen um somit auch eine mögliche überarbeitete Version der Richtlinien darlegen zu können.
Die Auflistung von dir hilft dabei enorm.

Das (größte) Problem sehe ich aktuell in den Seitenangaben, denn unsere aktuelle Vorlage sagt aus:
Erstrecken sich die zitierten Ausführungen über mehrere Seiten, so ist der Seitenbereich (z.B. "S. 15-
18.") anzugeben. Die unbestimmten Kürzel "f." und "ff." sind viel zu vage und daher nicht erlaubt.

In Anbetracht der von dir aufgelisteten Vorteile sollte das aber hoffentlich kein K.O.-Kriterium sein.

Ich melde mich, sobald es weitere Fragen o.ä. meinerseits gibt.


Gruß Michael
Michael_G
 

Re: DHBW Mannheim BWL-STL passender Zitationsstil

Postby Michael_G » 2017-05-14 11:37

Guten Tag,

ich habe nun einen Vergleich zwischen den Zitationsstilen mit Hilfe einer Excel-Tabelle dargestellt.
Dort ist vor allem der große Unterschied der Zitationsweise bei Expertengesprächen, sowie bei juristische Quellen erkennbar. Wenn ich es richtig erkenne, ist der Zitationsstil für Loseblattsammlungen im Literaturverzeichnis bei "Ebster/Stalzer" erst gar nicht hinterlegt.

Was wären nun empfehlenswerte Vorgehensweisen?
- die ungenaueren Stile von "Ebster/Stalzer" übernehmen
- versuchen den aktuellen Stil bei den genannten Literaturquellen in Citavi zu implementieren
- oder den Stil der genannten Literaturquellen händisch umzusetzen, da eine so genaue Angabe der Informationen mit Citavi nicht möglich ist

Vielleicht hat die Moderation und Community hier weitere Vorschläge.


Gruß Michael
Attachments
Vergleich neu alt.xlsx
(12.2 KiB) Downloaded 119 times
Michael_G
 

Re: DHBW Mannheim BWL-STL passender Zitationsstil

Postby Peter Meurer » 2017-05-15 07:59

Guten Tag Michael

Meine Empfehlung geht eindeutig dahin, die Studienleitung um Einverständnis zu bitten, den Ebster-Stil zu verwenden.

Wenn man den Aufwand betrachtet, den Sie schon hatten, die Richtlinie zu verstehen und anzuwenden (und auch unseren Aufwand, Sie dabei zu beraten) wird deutlich, wie wirtschaftlich unvernünftig es ist, "Haus-Stile" zu pflegen. Die Zeit der Studierenden Ihrer Hochschule sollte eigentlich genutzt werden, sich um die inhaltlichen Aspekte der Arbeit zu kümmern.

Weil ich davon ausgehe, dass besondere Ihre Dozierenden (BWL!) ein scharfen Blick für diese wirtschaftlichen und hochschuldidaktischen Aspekte haben, mein Appell: suchen Sie den Dialog. Von Ihrem Engagement werden Ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen profitieren.

Wenn Sie die Verfasser der Richtlinie nicht anschreiben möchten, machen wir das gerne für Sie.

Freundliche Grüsse
Peter

Wurde Ihre Frage vollständig beantwortet? Bitte klicken Sie auf das grüne Häkchen (= Antwort akzeptieren) oben rechts in meiner Antwort. Andere Forenbenutzer können sich dann leichter orientieren, wenn sie auf der Suche nach einer Lösung sind.
Peter Meurer
Citavi Customer Service
 


Return to Zitationsstile tauschen