This forum is read-only - Please use our new Citavi Forum instead.
Dieses Forum dient nur zur Recherche - Bitte nutzen Sie das neue Citavi Forum für Ihre Fragen.

Ders./dies. Programmierung, die Fußnotengrenzen beachtet Topic is solved

Erhalten Sie Hilfe bei der Anwendung juristischer Zitationsstile.

Ders./dies. Programmierung, die Fußnotengrenzen beachtet

Postby kai.h » 2014-03-19 10:42

Liebes Citavi-Team,

die ders./dies-Programmierung (http://www.citavi.com/sub/manual4/de/ComponentPartFilter/persons/ComponentPartFilter_RepetitionInTextOrFootnote_DE_ders_dies_V1.10.txt) ist ein hervorragendes Tool.
Ich würde es auch gern in Fußnoten einsetzen. Leider werden die Fußnotengrenzen nicht berücksichtigt. Wenn also Maier der Autor des Titels im letzte Eintrag in Fn. 1 und des im ersten Eintrags in Fn. 2 ist, beginnt Fn. 2 mit "ders. xyz". Das soll vermieden werden, die Fußnoten sollen abgeschlossene Einheiten bilden.

Könnten Sie eine entsprechend geänderte Programmierung posten?

Mit freundlichen Grüßen

Kai Hofmann
kai.h
 

Re: Ders./dies. Programmierung, die Fußnotengrenzen beachtet

Postby Jörg Pasch » 2014-03-19 11:29

Guten Tag Herr Hofmann,

die von Ihnen verwendete Komponente in der Version 1.10 enthält genau diese Prüfung bereits in den Zeilen 65 ff.:

Code: Select all
//if this citation is a footnote citation it must share the same footnote index with its predecessor
var thisFootnoteCitation = citation as FootnoteCitation;
if (thisFootnoteCitation != null)
{
   var previousVisibleFootnoteCitation = previousVisibleCitation as FootnoteCitation;
   if (previousVisibleFootnoteCitation == null) return null;
   if (thisFootnoteCitation.FootnoteIndex != previousVisibleFootnoteCitation.FootnoteIndex) return null;
}


Haben Sie vielleicht nicht bei allen Personenkomponenten die aktuelle Version des Programcodes angehängt?

Gruss,
J. Pasch
Jörg Pasch
Citavi Customer Service
 

Re: Ders./dies. Programmierung, die Fußnotengrenzen beachtet

Postby kai.h » 2014-03-19 16:59

Guten Tag Herr Pasch,

Sie haben Recht, (spätestens) seitdem ich Version 1.10 verwendete, funktioniert es einwandfrei. Betrachten Sie meine erste Frage bitte als hinfällig.

Mir ist aber etwas anderes aufgefallen:
Fügt man die Programmierung in die Komponente "Autor/Herausgeber/Institution" ein, funktioniert sie für alle drei Felder unterschiedslos. Wird sie aber in der Komponente "Institution" allein verwendet, funktioniert sie nicht. Ist das Absicht?

Ich habe die Programmierung v1.10 außerdem mit der Programmierung für Vornamen von Herrn Riehm erweitert (http://support.citavi.com/forum/viewtopic.php?f=96&t=8451#p27559); v1.10a, wenn man so will.
Für mich ist das eine sehr hilfreiche Erweiterung. Leider funktioniert das anfügen von Vornamen nicht bei Herausgebern (bei Institutionen sowieso nicht) und blockiert darüber hinaus die Grundfunktion ders./dies. bei den Feldern "Herausgeber" und "Institution".
Haben Sie einen Tipp, wo man hier ansetzen könnte?

Vielen Dank für Ihre Hilfe

Mit freundlichen Grüßen
Kai Hofmann
kai.h
 

Re: Ders./dies. Programmierung, die Fußnotengrenzen beachtet

Postby Jörg Pasch » 2014-03-20 12:29

Hallo Herr Hofmann,

in der Tat war das Feldelement "Institution" als alleinstehendes Element (im Gegensatz zum kombinierten, virtuellen Feldelement "Autor, Herausgeber oder Institution") noch nicht berücksichtigt. Ebenfalls war noch nicht berücksichtigt, dass eine Person/Institution mal als Autor, mal als Herausgeber und mal eben als Institution dienen und als solche über ein dediziertes Element (und nicht das oben genannte "Autor, Herausgeber oder Institution") im Nachweis ausgegeben werden und dann auch so in einer Abfolge von Zitationen aufeinander treffen kann.

Wie im folgenden Beispiel der ADAC mal als "Autor" (Buch), "Institution" (Pressemitteilung) und "Herausgeber" (Sammelwerk) auftritt und ausgegeben wird. (Ein Vergleich "Autoren" mit "Autoren" würde hier nicht zum richtigen Ergebnis führen)
Komponente an dedizierten Feldelementen.jpg

Ich füge Ihnen daher die Komponente nun in der Version 1.11 bei, die diese Umstände berücksichtigt.

Möglicherweise ist die Ursache für Ihr zweites Problem (Makro von Herrn Riehm) ähnlich:
Wenn Sie statt ...
Code: Select all
IList<IPerson> AuthorsList = citation.Reference.GetAuthors();

... arbeiten mit ...
Code: Select all
IList<IPerson> AuthorsList = citation.Reference.GetAuthorsEditorsOrOrganizations();

... funktioniert es dann?

Was die Möglichkeit einer Blockade anbelangt: Die Ausgabe von ders./dies. sollte - wenn ich das richtig verstehe - wohl Vorrang haben. Darum darf die Vornamen-Funktion erst nach einer (erfolglosen!) Prüfung auf Gleichheit der Personen/Institutionen zum Zuge kommen.

Der Einbau wäre dann in etwa an der Stelle:

Code: Select all
if (equality == PersonEquality.None)
{
   //hier die Vornamen-Funktion
}
else
{
   //hier die vorhandene Ausgabe von ders./dies.
}



Freundliche Grüße
J. Pasch
Attachments
ComponentPartFilter - RepetitionInTextOrFootnoteOrBibliography - DE ders dies V1.11.cs
(16.35 KiB) Downloaded 136 times
Jörg Pasch
Citavi Customer Service
 

Re: Ders./dies. Programmierung, die Fußnotengrenzen beachtet

Postby kai.h » 2014-04-10 15:34

Hallo Herr Pasch,

entschuldigen Sie bitte zunächst meine lange Antwortzeit. Danke für die v1.11, sie funktioniert hervorragend.

Jörg Pasch wrote:Möglicherweise ist die Ursache für Ihr zweites Problem (Makro von Herrn Riehm) ähnlich:
Wenn Sie statt ...
Code: Select all
IList<IPerson> AuthorsList = citation.Reference.GetAuthors();

... arbeiten mit ...
Code: Select all
IList<IPerson> AuthorsList = citation.Reference.GetAuthorsEditorsOrOrganizations();

... funktioniert es dann?


Das Problem ist leider noch nicht gelöst. Wenn ich die Zeile austausche, erhalte ich eine Fehlermeldung:
'SwissAcademic. Citavi.Reference' enthält keine Definition für 'GetAuthorsEditorsOrOrganizations', und es konnte keine Erweiterungsmethode 'GetAuthorsEditorsOrOrganizations' gefunden werden [...] (Fehlt eine Using-Direktive oder ein Assemblyverweis?).


Ich sende Ihnen die abgewandelte Programmierung im Anhang.

Vielen Dank und freundliche Grüße
Kai Hofmann
Attachments
ders._dies._v1.11a ggf. Vornamen.cs
v1.11 mit der Erweiterung von Herrn Riehm
(18.98 KiB) Downloaded 126 times
kai.h
 

Re: Ders./dies. Programmierung, die Fußnotengrenzen beachtet  Topic is solved

Postby Jörg Pasch » 2014-04-10 17:06

Es fehlte wohl nur ein "Or", ein Tippfehler meinerseits.
Massgeblich ist stets das, was die "Code-Ergänzung" des Makro-Editors vorschlägt:

GetAuthorsOrEditorsOrOrganizations.jpg

Funktioniert es dann?
Jörg Pasch
Citavi Customer Service
 


Re: Ders./dies. Programmierung, die Fußnotengrenzen beachtet

Postby Silvester » 2014-05-25 15:04

Hallo Zusammen,

Die Version 1.11a funktioniert -- weitgehend -- hervorragend, vielen Dank. Allerdings gibt der Code inkonsistente Ergebnisse aus, wenn er zweimal angewendet wird, bspw. bei einem Bearbeiter eines Gesetzeskommentars, der mit Verfasser zitiert wird:
<Autor/Herausgeber/Institution, incl. 1.11a> in: <Verfasser, incl. 1.11a>, <Übl. Abkürzung> <Zitat-Seiten>
Ergibt abhängig von der Anzahl an Autoren und Verfassern die ausgabe mal mit dem Vornamen des letzten Autors als Verfasser und mal ohne:

RICHTIG: Scheja/Haag in: Leupold/Glossner (Hrsg.), IT-Recht, S ...
FALSCH: Stögmmüller in: Leupold/Glossner, Silke (Hrsg.), IT-Recht, S ...

"Spindler" und "Müller" beide Uneindeutig":
HALBRICHTIG (wieder Vorname bei letztem Autor): H.-F. Müller in: G. Spindler/Stilz, Eberhard (Hrsg.), AktG, S.
FALSCH (Filter wirkt nicht, Vorname bei letztem Autor): Fleischer in: Spindler/Stilz, Eberhard (Hrsg.), AktG, S.

und, ... RICHTIG GUT, wäre es, wenn der Code erkennen würde, dass der Bearbeiter auch dem Verfasser des Sammelwerks entspricht, also:
FALSCH: Hölters in: Hölters (Hrsg.), AktG, S ...
RICHTIG Hölters in: Ders. (Hrsg.), AktG, S ...


Gibt es da eine Chance, das noch aufzunehmen, oder ist das ein Problem, das in meinem Zitierstil liegt?

Vielen Dank!
Silvester
Silvester
 

Re: Ders./dies. Programmierung, die Fußnotengrenzen beachtet

Postby thomas.riehm » 2014-11-02 06:44

Auf die Gefahr hin, dass es nun, nach mehr als 5 Monaten niemanden mehr interessiert, antworte ich trotzdem:
Silvester wrote:
RICHTIG: Scheja/Haag in: Leupold/Glossner (Hrsg.), IT-Recht, S ...
FALSCH: Stögmmüller in: Leupold/Glossner, Silke (Hrsg.), IT-Recht, S ...

"Spindler" und "Müller" beide Uneindeutig":
HALBRICHTIG (wieder Vorname bei letztem Autor): H.-F. Müller in: G. Spindler/Stilz, Eberhard (Hrsg.), AktG, S.
FALSCH (Filter wirkt nicht, Vorname bei letztem Autor): Fleischer in: Spindler/Stilz, Eberhard (Hrsg.), AktG, S.


Das ist höchstwahrscheinlich kein Problem des Makro-Codes, sondern der Definition der Namens-Elemente. Es gibt dort unter "Personennamen wie folgt formatieren" für jedes Namens-Element drei verschiedene Stellen, an denen angegeben werden kann, ob der Vorname angezeigt werden soll. An allen drei Stellen muss stehen "Nur Nachname". Der Zugriff auf die drei Stellen muss aber erst aktiviert werden, indem
  • "Personen 1 bis 1" aktiviert wird
  • die Option "Weitere Personennamen davon abweichend formatieren"
  • und die Option "Letzten Personennamen abweichend formatieren (wenn mindestens 2 Personen)" aktiviert werden.
  • An allen drei Stellen muss als "Reihenfolge" "Nur Nachname ("Doe")" stehen.
  • Vor- und Mittelnamen-Format muss trotzdem (!) auf "Ausgeschrieben" stehen; die Option kann nur gesetzt werden, wenn die Reihenfolge vorübergehend auf ein Format mit Vornamen gesetzt wird.
(s. das angehängte Bild; Vorsicht - hier sind die Namen nicht kursiv, sondern neutral gestellt - muss ggfs. geändert werden). Damit sollte es aber funktionieren.
Silvester wrote:und, ... RICHTIG GUT, wäre es, wenn der Code erkennen würde, dass der Bearbeiter auch dem Verfasser des Sammelwerks entspricht, also:
FALSCH: Hölters in: Hölters (Hrsg.), AktG, S ...
RICHTIG Hölters in: Ders. (Hrsg.), AktG, S ...


Das "kann" die jüngste Fassung meines Zitationsstils (verfügbar über Citavi). Falls Sie einen eigenen Zitationsstil verwenden, können Sie sich das entsprechende Makro aus der Herausgeber-Komponente kopieren.

Beste Grüße
Thomas Riehm
Attachments
Screenshot Vornamen.png
thomas.riehm
Citavi Expert
 


Return to Juristische Zitationsstile anwenden



cron