This forum is read-only - Please use our new Citavi Forum instead.
Dieses Forum dient nur zur Recherche - Bitte nutzen Sie das neue Citavi Forum für Ihre Fragen.

Zitierung von EuGH-Urteil

Erhalten Sie Hilfe bei der Anwendung juristischer Zitationsstile.

Re: Zitierung von EuGH-Urteil

Postby jay-squared » 2016-05-27 15:44

Hallo Felix,

eine etwas lange Antwort: der Grund, warum ich zu "Nummer" statt "Band" neige, ist der gewissermaßen rechtsvergleichende Blick. Wenn man sich mal OSCOLA, oder McGill Guide oder AGLC aus dem englisch-sprachigen Raum anguckt, stellt man fest, dass Jahr und Band eine verwandte Funktion haben, namentlich wenn kein Band angegeben ist, wird das Jahr in eckige Klammern gedruckt, um dem Leser zu verdeutlichen, dass er nach dem Jahr gucken muss, um das Ding im Regal zu finden. Wenn eine Entscheidung Jahr und Band hat, wird das Jahr in runde Klammern gedruckt, der Band danach angegeben. Der Amerikaner druckt ja zumindest bei amerikanischen Fällen sowieso immer Jahr und Band. Es gibt aber Fälle, in denen innerhalb eines Jahres mehrere Sub-Ausgaben erscheinen. Dann kommt das Jahr immer noch in eckige Klammern, da es immer noch das primäre Suchkriterium ist. Beispiel ist etwa

Addiscombe Garden Estates v Crabbe [1958] 1 QB 513; [1957] 3 WLR 980; [1957] 3 All ER 563 (CA Civ)

In allen drei Fundstellen ist der Jahrgang in verschiedene Sub-Bände aufgeteilt. Damit Citavi das aber abbilden kann, und trotzdem noch sinnvoll den Runde- oder Eckige-Klammer-Test für das Jahr ausführen kann, muss dann die Subausgabe im Feld Nummer, nicht Band stehen. Diese Logik verallgemeinernd, und in Hinsicht darauf, dass die Daten, die man in Citavi eingibt, Zitierstil-unabhängig sein sollten, würde ich daher auch EuGH-Gerichtsentscheidungen so erfassen, dass auch die angelsächsischen Zitierstile aus den Daten eine sinnvolle Zitation basteln kann. Eine EuGH-Entscheidung in OSCOLA wäre ja etwa

Case C-206/01 Arsenal Football Club plc v Matthew Reed [2002] ECR I-10299

Wenn da aber im Feld Band was stünde, würde der allgemeine Test für Jahr in eckigen oder runden Klammern scheitern, und man müsste den ganzen Zitierstil extra für EuGH-Fälle verkomplizieren, was sich vermeiden lässt, wenn die "I" einfach im Nummern-Feld eingetragen würde.

Was nun den Bindestrich zwischen Jahr und Seite anbelangt, so zeigt mir eine kursorische Recherche, das zumindest Mohr Siebeck das nicht macht; ich persönlich fände es auch merkwürdig, aber das ist sicherlich Geschmackssache, solange man keine explizite Regel findet.

Beste Grüße
JJ
jay-squared
Citavi Expert
 

Re: Zitierung von EuGH-Urteil

Postby Felix Magin » 2016-05-27 15:54

Hallo JJ,

wow, jetzt habe ich wirklich was gelernt! Vielen Dank! Jetzt bist Du zwar schuld, dass ich meinen Zitierstil ändern werde und künftig das "I" ebenfalls in die Heftnummer eintrage, aber das mache ich überzeugt und mit Vergnügen.

Der Bindestrich vor der Seitenangabe kommt mir nicht halb so komisch vor wie die führenden Nullen, und die verwenden die Luxemburger ja auch - und, bis vor Kurzem, noch Schlimmeres...

Liebe Grüße,

Felix
Felix Magin
Citavi Expert
 

Re: Zitierung von EuGH-Urteil

Postby jay-squared » 2016-05-27 16:10

und, bis vor Kurzem, noch Schlimmeres...


Na die ganzen falschen Blindzitate für EuGH-Entscheidungen in der Literatur hätten die Autoren aber mit einer sorgfältigen Verwendung von Citavi leicht vermeiden können. ;)
jay-squared
Citavi Expert
 

Re: Zitierung von EuGH-Urteil

Postby Felix Magin » 2016-05-27 17:23

Ja, Citavi ist schon ein Segen...


Dein Code funktioniert wunderbar, allerdings scheint er mit einer zusammengesetzten Komponente überfordert zu sein: Zwar kriege ich jetzt die führenden Nullen, dafür gibt er mir aber weder das Jahr, noch die Heftnummer (also das "I") noch den Bindestrich aus...
Da ich leider überhaupt nicht programmieren kann, bin ich damit aufgeschmissen. Kannst Du das korrigieren, ohne zuviel Zeit zu investieren?
Felix Magin
Citavi Expert
 

Re: Zitierung von EuGH-Urteil

Postby jay-squared » 2016-05-27 17:39

Sorry, ich hatte irgendwie übersehen, dass der Seitenbereich in der selben Komponente wie das ganze Gedöns davor ist. Der Komponenten"filter" ist gar kein Filter, der überschreibt einfach die komplette Komponente.

Das einfachste wäre es, den Seitenbereich inklusive des Bindestrichs in eine eigene Komponente zu packen. Der Komponentenfilter gehört dann in diese Komponente. Alle anderen Elemente der Komponente bilden ihre eigene ungefilterte Komponente davor.

Dann müssen wir den Komponentefilter nur noch so anpassen, dass der jetzt den Bindestrich macht:

Code: Select all
using System.Linq;
using System.Collections.Generic;
using SwissAcademic.Citavi;
using SwissAcademic.Citavi.Metadata;
using SwissAcademic.Collections;
using SwissAcademic.Drawing;

namespace SwissAcademic.Citavi.Citations
{
   public class ComponentPartFilter
      :
      IComponentPartFilter
   {
      public IEnumerable<ITextUnit> GetTextUnits(ComponentPart componentPart, Template template, Citation citation, out bool handled)
      {
         
         handled = true;
         
         var output = new TextUnitCollection();
         string pageRangeString = citation.Reference.PageRange.OriginalString;
         string stringPrefix = string.Empty;
         if (!string.IsNullOrEmpty(pageRangeString)) stringPrefix = "-";
         LiteralTextUnit pageRangeLiteral = new LiteralTextUnit(stringPrefix + pageRangeString);
         pageRangeLiteral.FontStyle = FontStyle.Neutral;
         output.Add(pageRangeLiteral);
         
         return output;
         
      }
   }
}


Wenn da statt des Bindestrichs ein Halbgeviertstrich oder so stehen soll müsste man das zwischen den Anführungszeichen bei stringPrefix = "-"; ändern.
jay-squared
Citavi Expert
 

Re: Zitierung von EuGH-Urteil

Postby Felix Magin » 2016-06-02 11:43

Hallo JJ,

der Code funktioniert tadellos, vielen Dank! Weißt Du zufällig, was ich tun muss, damit aus dem Bindestrich ein geschützter Trennstrich wird, sodass zwischen dem "I" und der Seitenzahl kein Zeilenumbruch möglich ist? Das ist das Einzige, was den Code noch verbessern könnte, denke ich.

Danke nochmals,

Felix
Felix Magin
Citavi Expert
 

Re: Zitierung von EuGH-Urteil

Postby jay-squared » 2016-06-02 12:30

Klappt es, irgendwo in Citavi in einem Feld per Rechtsklick ein geschütztes Trennzeichen einfügen, und das per cut-and-paste anstelle des Bindestrichs im Makro einzufügen?
jay-squared
Citavi Expert
 

Re: Zitierung von EuGH-Urteil

Postby Felix Magin » 2016-06-02 14:55

Leider nicht: Das Zeichen, das dann in den Code eingefügt wird, sieht zwar anders aus (der Strich ist etwas kleiner und liegt etwas weiter oben), aber Citavi macht trotzdem einen Zeilenumbruch zwischen dem I und dem Strich.
Felix Magin
Citavi Expert
 

Re: Zitierung von EuGH-Urteil

Postby jay-squared » 2016-06-02 15:13

Ich frage mich, ob das überhaupt irgendwo klappt mit dem geschützten Bindestrich in einem Citavi-Feld. Word benutzt dafür nämlich offenbar nicht den normalen Unicode-Charakter, sondern ein eigenes Steuerzeichen. Wenn ich hier mal die Suchfunktion nutze, um nach "geschützter trennstrich" zu suchen, gibt es mindestens einen Bericht, dass der geschützte Trennstrich von Word nicht richtig umgesetzt wird, und ein paar, bei denen sich nicht ausschließen lässt, dass da nur zufällig richtig getrennt wurde. Jedenfalls kann ich da nicht mehr weiterhelfen.
jay-squared
Citavi Expert
 

Re: Zitierung von EuGH-Urteil

Postby jay-squared » 2016-06-02 15:26

Na gut, offenbar geht das prinzipiell schon mit dem geschützten Trennzeichen im Feld. Dann hätte ich noch eine Idee. Was passiert denn, wenn man "\u2011" statt des Trennzeichens nimmt?
jay-squared
Citavi Expert
 

PreviousNext

Return to Juristische Zitationsstile anwenden



cron