This forum is read-only - Please use our new Citavi Forum instead.
Dieses Forum dient nur zur Recherche - Bitte nutzen Sie das neue Citavi Forum für Ihre Fragen.

Zitierung von EuGH-Urteil

Erhalten Sie Hilfe bei der Anwendung juristischer Zitationsstile.

Zitierung von EuGH-Urteil

Postby jwagner » 2015-09-04 17:37

Hallo,

Ich verwende eine Abwandlung des Stils "Juristisches Zitieren (Riehm)", aber das Problem dürfte auf die Mehrzahl aller Zitationsstile zutreffen:

EuGH-Urteile neuerer Art werden in der amtlichen Sammlung mit einer Seite im Format "I-0001" angegeben. Ein Urteil könnte als als Fundstelle EuGH, Slg. 2015, I-1234 haben.

Zusätzlich enthält meine Datenbank unter dem Dokumententypen "Gerichtsentscheidung" außer EuGH-Urteilen auch Entscheidungen anderer Gerichte, die mit normalen arabischen Seitenzahlen angegeben werden. (Also etwa BGH, BGHSt 100, 1234)

Bei Endformatierung wird unter Nutzung der Kompontente "Seiten von-bis"; Zahlenformat "unverändert (wie Eingabe)"; Stil: Ganzer Zahlenbereich aber nicht meine komplette Eingabe unformatiert ausgegeben: Stattdessen wird das vorangestellte "I" als römische Eins interpretiert und dann auch die eigentlich folgende Seitenzahl römisch formatiert.
Aus dem Datenbankeintrag EuGH, Slg. 2015, I-1234 wird also nach Umwandlung durch den Zitationsstil EuGH, Slg. 2015, I-MCCXXXIV

Die Urteile, deren Seitenzahlen lediglich arabische Zahlen enthalten, werden korrekt ausgegeben.

Wie kann ich das abstellen? Da ich ja im Zitationsstil ausdrücklich die unveränderte Ausgabe des Zahlenformats vorgebe, scheint es mir ein Bug zu sein, oder?
jwagner
 

Re: Zitierung von EuGH-Urteil

Postby jwagner » 2015-09-07 15:38

Ich konnte das Problem zwischenzeitlich eingrenzen:

- Generell erkennt Citavi Eingaben im Seitenbereich als "Römische Zahl", wenn sie mit "I-" beginnen. Das Problem ist allerdings, dass man solche Seitenzahlen auch nicht manuell als "arabische Zahl" formatieren kann. Eine entsprechende Auswahl des Zahlenformats wird von Citavi direkt wieder überschrieben.

- Dieser Formatierungsfehler tritt nur bei Seitenzahlen unterhalb einer gewissen Schwelle auf. Ein anderes Urteil mit Seitenzahl I-5403 wird reproduzierbar nicht in römischer Schreibweise zitiert, sondern bleibt als "I-5403" erhalten.

Beides behebt aber mein Problem nicht.
jwagner
 

Re: Zitierung von EuGH-Urteil

Postby jwagner » 2015-09-10 22:16

Kann mir jemand weiterhelfen? Ich habe keine Lösung gefunden.
Da das Problem im Zusammenhang mit einem offiziellen Zitationsstil auftritt, der außerdem explizit zur Nutzung mit EuGH-Urteilen bestimmt ist, sollte das im Übrigen etwas sein, das auch für andere Nutzer relevant ist...
jwagner
 

Re: Zitierung von EuGH-Urteil

Postby Peter Meurer » 2015-09-11 09:09

Guten Tag

Bitte entschuldigen Sie, dass Sie so lange keine Antwort erhalten haben. Der Grund war, dass ich Ihre erste Anfrage direkt an die Entwickler gegeben habe. Diese habe mir kein Feedback gegeben, sondern direkt mit der Problembehebung begonnen. Wir planen für nächste Woche eine neue Beta-Version, die das Problem beheben wird.

Bitte beachten Sie auch gleich die Mail, die ich an Ihre Uni-Adresse sende.

Freundliche Grüsse
Peter

Wurde Ihre Frage vollständig beantwortet? Bitte klicken Sie auf das grüne Häkchen (= Antwort akzeptieren) oben rechts in meiner Antwort. Andere Forenbenutzer können sich dann leichter orientieren, wenn sie auf der Suche nach einer Lösung sind.

Wir sind gespannt auf Ihre Antwort zu unserer Frage des Monats: Nutzen Sie die Gruppen-Funktion?
Peter Meurer
Citavi Customer Service
 

Re: Zitierung von EuGH-Urteil

Postby jwagner » 2015-09-11 11:09

Ich danke Ihnen für die Rückmeldung und dass Sie sich des Problems angenommen haben. Auf eine in den nächsten ein bis zwei Wochen erscheinende Beta-Version kann ich noch warten.
jwagner
 

Re: Zitierung von EuGH-Urteil

Postby Felix Magin » 2016-05-27 08:48

Hallo Peter, hallo jwagner,

wenn man sich im Zitierstileditor ein wenig auskennt, kann man das Problem umgehen, indem man das "I" als "Band/Jahrgang" erfasst (das Feld bliebe sonst ja sowieso leer) und sich folgende Komponente bastelt:

{Jahr}{Text: " " \Nur anwenden, wenn das vorhergehende und nachfolgende Element Daten enthalten}{Band / Jahrgang}{Text: "-"\Nur anwenden, wenn das nachfolgende Element Daten enthält}{Seiten von-bis}

Dann sieht es entweder so aus: "2010 I-1449" oder, bei älteren Entscheidungen, so: "1974-491", weil das "I" erst später eingeführt wurde.

Hilft das?




Das bringt mich aber zu dem Problem, das mich auf diesen Thread gebracht hat:
Ich hätte gerne, dass da "2010 I-01449" steht, bzw. "1974-00491", wie es der EuGH selbst auch tut (also mit führenden Nullen).
Ich habe die Seitenzahlen auch so erfasst und im Zitierstileditor gesagt, er möge sie "Unverändert (wie Eingabe)" formatieren. Trotzdem kürzt er die führenden Nullen raus. Ich verstehe ja, dass das ein sinnvolles Tool ist, würde es aber trotzdem gern abschalten. Geht das irgendwie?

Vielen Dank im Voraus und viele Grüße,

Felix Magin
Felix Magin
Citavi Expert
 

Re: Zitierung von EuGH-Urteil

Postby Felix Magin » 2016-05-27 08:57

Nachtrag:
Meine Bitte um Beibehaltung der führenden Nullen ist lediglich "nice to have". Wenn das Citavi-Team anderes zu tun hat, als die Ästhetikwünsche eines peniblen Perfektionisten zu erfüllen, habe ich dafür vollstes Verständnis! :-)

Ich habe gerade die Zitierregeln des Schweizerischen Bundesgerichts gefunden, die in ihren Beispielen ab Rn. 235 ebenfalls auf die führenden Nullen verzichten. Wenn die das können, kann ich das zur Not auch.

Liebe Grüße,

Felix Magin
Felix Magin
Citavi Expert
 

Re: Zitierung von EuGH-Urteil

Postby jay-squared » 2016-05-27 12:36

Hallo,

Mal abgesehen davon, dass ich die "I" in das Feld "Nummer" eintragen würde, das sich m.E. eher für Untergliederungen innerhalb eines Jahres anbietet als das Feld "Jahrgang", geht das mit den führenden Nullen per Komponentenfilter. Vorausgesetzt im Seitenbereich steht nur die Anfangsseite geht folgender Code:

Code: Select all
using System.Linq;
using System.Collections.Generic;
using SwissAcademic.Citavi;
using SwissAcademic.Citavi.Metadata;
using SwissAcademic.Collections;
using SwissAcademic.Drawing;

namespace SwissAcademic.Citavi.Citations
{
   public class ComponentPartFilter
      :
      IComponentPartFilter
   {
      public IEnumerable<ITextUnit> GetTextUnits(ComponentPart componentPart, Template template, Citation citation, out bool handled)
      {
         
         handled = true;
         
         var output = new TextUnitCollection();
         string pageRangeString = citation.Reference.PageRange.OriginalString;
         LiteralTextUnit pageRangeLiteral = new LiteralTextUnit(pageRangeString);
         pageRangeLiteral.FontStyle = FontStyle.Neutral;
         output.Add(pageRangeLiteral);
         
         return output;
         
      }
   }
}


Wenn im Seitenbereich auch die Endseite steht, müsste man den Code noch anpassen, damit er den String auseinandernimmt und nur die Startseite verarbeitet.

Beste Grüße
JJ
jay-squared
Citavi Expert
 

Re: Zitierung von EuGH-Urteil

Postby jay-squared » 2016-05-27 14:20

PS: "1974-491" statt "1974 491" scheint mir falsch zu sein, da sollte der Bindestrich vielleicht nur gedruckt werden, wenn das vorhergehende und das nachfolgende Element Daten hat.
jay-squared
Citavi Expert
 

Re: Zitierung von EuGH-Urteil

Postby Felix Magin » 2016-05-27 15:19

Hallo jay-squared,

vielen Dank für die schnelle Antwort! Den Code werde ich gleich ausprobieren.

Das "I" erfasst zwar nicht den Jahrgang, aber den Band: Im ersten Band ("I") finden sich die Entscheidungen des Gerichtshofs, im zweiten Band ("II") die Entscheidungen des Gerichts Erster Instanz. Und da das Feld "Band/Jahrgang" heißt, scheint mir das jedenfalls vertretbar. Aber "Nummer" funktioniert natürlich auch, letztlich ist es ja egal, welches Leerfeld man hier verwendet.

Den Bindestrich zwischen Jahr und Seite verwendet eur-lex.europa.eu bei den alten Entscheidungen, nur dass die noch ein Leerzeichen davor machen: "1974 -00491". Aber man kann die Komponente natürlich auch so basteln, dass der Bindestrich dann wegfällt, das ist vermutlich Geschmackssache.

Grüße,

Felix
Felix Magin
Citavi Expert
 

Next

Return to Juristische Zitationsstile anwenden



cron