Page 2 of 3

Re: Exzerpieren mit Citavi

PostPosted: 2012-01-10 09:22
by Garion
Danke!

Re: Exzerpieren mit Citavi

PostPosted: 2012-01-10 09:29
by Garion
Hartmut Steuber wrote:Meinem gestrigen Beitrag ist jetzt ein Muster für Variante A als Grafik angefügt.


Jetzt muß ich doch noch mal nachfragen. Ohne spitzfindig sein zu wollen: In Ihrem Muster haben Sie jetzt aber selbst wörtliche Zitate in die Zusammenfassungen eingefügt - das sollte doch bei Variante A gerade vermieden werden, oder?

Re: Exzerpieren mit Citavi

PostPosted: 2012-01-10 09:47
by Hartmut Steuber
Lieber Garion,

da fühle ich mich missverstanden. Ich schrieb: "Variante A hat den Vorteil, dass ein Exzerpt in 'Einzelteile' (in wörtliche und indirekte Zitate, auch Kurzzusammenfassungen und eigene Kommentare) quasi zerlegt wird".

Mir geht es bei Variante A gerade darum, Zitate nicht in einem langen Exzerpt-Text fest "einzumauern", sondern sie als "lose Bausteine" auch in anderen Zusammenhängen in der Wissensorganisation verwenden zu können.

Übrigens: Ihr Überschriften-Beispiel "Zusammenhang von Emotionalität, Musik und Gedächtnis beim Erinnern vertrauter Lieder" ist doch eine perfekte "Kernaussage". Selbstverständlich steht es Ihnen frei, Kernaussagen genau so zu definieren, wie es für Ihren Arbeitszusammenhang sinnvoll ist.

Re: Exzerpieren mit Citavi

PostPosted: 2012-01-10 10:17
by Garion
Hartmut Steuber wrote:
Mir geht es bei Variante A gerade darum, Zitate nicht in einem langen Exzerpt-Text fest "einzumauern", sondern sie als "lose Bausteine" auch in anderen Zusammenhängen in der Wissensorganisation verwenden zu können.


So hatte ich Sie auch verstanden, war dann aber irritiert, weil in Ihrem Beispiel zum Teil wörtliche Zitate in der Zusammenfassung stehen, also gerade nicht ausgegliedert sind. Aber vielleicht stehe ich da wirklich gerade auf der Leitung. Ich wollte es einfach nur verstehen.

Hartmut Steuber wrote:Übrigens: Ihr Überschriften-Beispiel "Zusammenhang von Emotionalität, Musik und Gedächtnis beim Erinnern vertrauter Lieder" ist doch eine perfekte "Kernaussage". Selbstverständlich steht es Ihnen frei, Kernaussagen genau so zu definieren, wie es für Ihren Arbeitszusammenhang sinnvoll ist.


Hier sehe ich eben den Unterschied zwischen Überschrift und Kernaussage: Mein Beispielsatz umreißt zwar das Thema der Zusammenfassung, sagt aber nichts Inhaltliches dazu aus, wie eine Kernaussage das tun sollte. Aber wie gesagt würde ich die Überschriftenfunktion in Zwischentitel auslagern, weil man bei großen Werken dann die Wissenelemente übersichtlich gliedern kann, ohne die Gliederung selbst in die Wissenselemente hineinnehmen zu müssen. Ich habe durchaus Werke mit 20-30 Wissenselemente, so daß es hier praktisch wäre, auf Anhieb erkennen zu können zu welchen Kapitel/Sinnabschnitt eine Gruppe von Elementen gehört.


Gruß, Garion

Re: Exzerpieren mit Citavi

PostPosted: 2015-08-09 14:26
by Citbeginner
Lieber Peter Bonekämper,

da ich immer noch etwas überrascht bin, dass Citavi auch 3 Jahre später kein Exzerpieren "am Stück" möglich macht, obwohl es seitdem immer wieder Nachfragen gab und ich das nach wie vor für den Schwerpunkt eines solchen Programmes halten würde, habe ich mal versucht Ihre Auflistung nachzuvollziehen, um vielleicht eine Anregung für meinen Arbeitsprozess zu bekommen:

[list][*]Der Text wird fortlaufend geschrieben, jeder Seitenwechsel wird im Text sorgfältig eingetragen - auch im direkten Zitat. (Ich mache das immer über Dreifach-Klammerauf, Seitenzahl und Dreifach-Klammerzu.). Zusammenfassungen werden im Text erklärt mit einer Angabe, auf welche Seiten, Kapitel etc. sie sich beziehen. Der Text wird gespeichert - vielleicht auch als pdf-Datei, wenn machbar - und mit Citavi verbunden, damit er in der Vorschau angezeigt werden kann.


Welchen Vorteil hat eine solche PDF Datei gegenüber dem Zitatfeld "Zusammenfassung" ? Hier sehe ich keinen Gewinn.

[*]Bis es eines Tages möglich sein wird, in Citavi auf dem Zitate-Reiter eine Eingabemöglichkeit für Exzerpte zu haben


"Eines Tages" - 3 Jahre später denke ich mir, wann das wohl sein wird...

[*]Aus der Vorschau heraus kann dann der Text über Markieren und "Zitieren" als jeweiliges Zitat auf citavigerechte Weise aufbereitet werden, will sagen, das Exzerpt bleibt als Ganzes erhalten, nur die wirklich benötigten Anteile des Exzerptes werden jedoch an den richtigen Stellen im Programm eingefügt.


Als PDF hat das Exzerpt für mich welchen Nutzen und wie kann ich ein solches PDF in Latex oder Word einbinden? Das in etwa so als würde ich einfach nur die Seite des Buches einscannen. Ich kann es nur leider nicht nachbearbeiten oder verwerten. Und ob - Achtung, ich übertreibe etwas - Sinn der Sache ist, seine Exzerpte per Hand zu schreiben, um sie dann einzuscannen und in Citavi hinterlegen, wage ich zu bezweifeln. Das Exzerpt dann Citavitauglich aufzubereiten und in Zitate und indirekte, sowie Kommentare aufzusplitten, stellt uns wieder vor das Grundproblem, dass die einzelnen Teile aus dem Zusammenhang gerissen werden und Citavi keine Möglichkeit bietet, Wissenselemente zu verknüpfen. Daher kann ich diese Tips nicht nachvollziehen. Natürlich könnte ich auch alles im WORD schreiben und mir dann einfach die Passagen auf einem PDF in meinen Text kopieren, aber das wäre doch eine Lösung ohne Citavi, weshalb mit diese Empfehlungen nicht ganz zugänglich sind.

Daher noch einmal mein Appell an das Team: Das Zusammenfassen eines Textes, das freie Schreiben und exzerpieren, ist Schwerpunkt jedes Studiums. Bitte schafft doch in Citavi endlich die Möglichkeit, auch innerhalb eines Textes - z.b. in der Zusammenfassung - Referenzen zu setzen, die von Citavi nicht nur später in Latex, Word etc. umgewandelt werden können, sondern zudem auch einen Link bei der jeweiligen Referenz hinterlassen.

Wenn ich eine Zusammenfassung schreibe: In Buch 1 spricht man von "übergeordneten Ideen"(Müller, 2001,S.23), hingegen abzuwarten bleibt, ob nicht aktuelle Forschungen zu anderen Ergebnissen führen(Meier, 2010, S.17).

FÜr mich ist nicht nachvollziehbar, warum Citavi es nicht schafft hier 2 Referenzen zu setzen, z.b. beim Latex Export dann aus dem Text folgendes zu machen:

In Buch 1 spricht man von "übergeordneten Ideen"\cite[S.23]{Mueller.2001}, hingegen abzuwarten bleibt, ob nicht aktuelle Forschungen zu anderen Ergebnissen führen\cite[S.17]{Meier.2010}.

Und warum ich bei Mueller und Meier nicht in Citavi jeweils diese Zusammenfassung finden kann, als "gespiegeltes Wissenselement". Über die Zuordnung sollte auch klar sein, dass die Zusammenfassung beim Buch Müller mit S.23 vermerkt sein sollte, im Buch Meier mit S.17.


Viele Grüße
citbeginner

Re: Exzerpieren mit Citavi

PostPosted: 2015-08-09 14:48
by Garion
Hallo citbeginner,

ich kann den Wunsch nur unterstützen! Ich behelfe mir gerade damit, daß ich kaum wörtlich zitiere, sondern meist Zusammenfassungen schreibe, in denen die Seitenzahlen in eckigen Klammern eingefügt werden. Das hat dann natürlich den Nachteil, daß diese Verweise von Citavi nicht erkannt werden und ich die dann manuell im Word-Text einfügen muß.

Das, was Sie schreiben, erinnert mich an die ebenfalls schon vor Jahren geführte Diskussion über das Programm "Zettelkasten", wo man auch die einzelnen Zettel dann zu einem Text zusammenfügen kann.

Gruß

Garion

Re: Exzerpieren mit Citavi

PostPosted: 2015-08-09 18:12
by Peter Bonekämper
Citbeginner wrote:Lieber Peter Bonekämper,

da ich immer noch etwas überrascht bin, dass Citavi auch 3 Jahre später kein Exzerpieren "am Stück" möglich macht, obwohl es seitdem immer wieder Nachfragen gab und ich das nach wie vor für den Schwerpunkt eines solchen Programmes halten würde, habe ich mal versucht Ihre Auflistung nachzuvollziehen, um vielleicht eine Anregung für meinen Arbeitsprozess zu bekommen:
[...]
Daher noch einmal mein Appell an das Team: Das Zusammenfassen eines Textes, das freie Schreiben und exzerpieren, ist Schwerpunkt jedes Studiums. Bitte schafft doch in Citavi endlich die Möglichkeit, auch innerhalb eines Textes - z.b. in der Zusammenfassung - Referenzen zu setzen, die von Citavi nicht nur später in Latex, Word etc. umgewandelt werden können, sondern zudem auch einen Link bei der jeweiligen Referenz hinterlassen.

Lieber citbeginner,

Sie haben mich zu diesem Problem direkt angesprochen und lassen mich dabei etwas ratlos, wie ich Ihnen antworten soll. Trotzdem will ich es versuchen.

Mein Beitrag im Forum, auf den Sie sich beziehen, datiert vom 9. Januar 2012 - ich mußte nochmals nachschauen. Wir sind hier im Unterforum für Citavi 3. Inzwischen gibt es in Citavi 5 eine sehr komplexe und mächtige pdf-Komponente, die das Arbeiten mit Citavi 5 ungeheuer vereinfacht und erleichtert. Citavi 3 und Citavi 4 werden nicht mehr weiterentwickelt.

Wenn Sie sich mal die phantastischen Möglichkeiten des Arbeitens mit dieser neuen, integralen Citavi-Komponente anschauen, werden Sie verstehen, warum ich mich so schwer tue, Ihre Kritik zu beantworten. Es gibt eine hervorragende Übersicht über die neuen Arbeitsmöglichkeiten mit Citavi 5 unter
PDFs auswerten mit Citavi 5
http://www.citavi.com/service/de/docs/Citavi_5_PDFs_auswerten.pdf

Ich schlage vor, daß wir nach Ausprobieren von Citavi 5 schauen, welche Kritikpunkte bestehen bleiben und welche Verbesserungswünsche für Citavi 5 formuliert werden können.

Einen schönen Abend - auch Ihnen, Garion - wünscht Ihnen
Ihr Peter Bonekämper

Re: Exzerpieren mit Citavi

PostPosted: 2015-08-09 18:29
by Garion
Guten Abend, Herr Bonekämper,

vielen Dank für die Anleitung! Ich wußte gar nicht, daß es so etwas gibt. Das angesprochene Thema hat sich damit m.E. allerdings noch nicht erledigt.

Gruß
Garion

Re: Exzerpieren mit Citavi

PostPosted: 2015-08-09 19:14
by Citbeginner
Lieber Herr Bonekämper,

leider hatte ich zu spät gesehen, dass ich im Citavi 3 Forum gelandet bin. Nur muss ich leider sagen, dass die Möglichkeit, Exzerpte zu erfassen, in der Form noch immer nicht umgesetzt wurde, obwohl wir nun schon Citavi 5 haben und einige Jahre vergangen sind.

Es verwundert mich eben nur, dass eine derart zentrale Funktion des Schreibens behandelt wird, als wäre sie etwas nebensächlich.

Viele Grüße
Citbeginner

Re: Exzerpieren mit Citavi

PostPosted: 2015-08-09 19:16
by Citbeginner
Hallo Garion,

Garion wrote:ich kann den Wunsch nur unterstützen! Ich behelfe mir gerade damit, daß ich kaum wörtlich zitiere, sondern meist Zusammenfassungen schreibe, in denen die Seitenzahlen in eckigen Klammern eingefügt werden. Das hat dann natürlich den Nachteil, daß diese Verweise von Citavi nicht erkannt werden und ich die dann manuell im Word-Text einfügen muß.


So geht es mir auch. Leider bleiben damit viele Werkzeuge ungenutzt und Citavi wird als Textablage missbraucht.

Das, was Sie schreiben, erinnert mich an die ebenfalls schon vor Jahren geführte Diskussion über das Programm "Zettelkasten", wo man auch die einzelnen Zettel dann zu einem Text zusammenfügen kann.


Die Diskussion läuft auch noch in Citavi 4 und 5. Was mich nicht verwundert. Es verwundert mich eben lediglich, dass diese Funktion nicht umgesetzt wird.

Gruss citbeginner