This forum is read-only - Please use our new Citavi Forum instead.
Dieses Forum dient nur zur Recherche - Bitte nutzen Sie das neue Citavi Forum für Ihre Fragen.

Information zur Mac-Entwicklung

Schlagen Sie neue Funktionen vor. Wir sind gespannt auf Ihre Wünsche.

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby abusch » 2012-02-25 14:07

Bebbi wrote:
Knickmeier wrote:"Bei Mac gibt es doch ein großes Problem: Mac-Produkte sollen möglichst nach außen abgeschottet sein, so dass man von der Hardware über Software bis zu Inhalten möglichst alles von Apple nutzen muss bzw. von Apple freigegebene Produkte."

Ich seh da keinen Unterschied zur Windows-Welt. Auch auf Windows läuft nur Software, die für Windows geschrieben wurde...


... aber bei Windows gibt es keine (ernsthaften) Versuche, dass alle Software möglichst über den Betriebssystemhersteller läuft und dessen Plattform, in die nicht jeder rein kommt, über die man dann auch gleich die Software bezahlt etc. und das alles unter dem Deckmantel "Einfach Nutzung".


Was hat das denn mit der Diskussion über eine Citavi-Version für den Mac zu tun?
"Windows-ist-besser versus Mac-ist-besser"-Debatten und entsprechende Bekehrungsversuche (für die manche ja eine unerschöpfliche Leidenschaft haben!) sollten vielleicht besser an anderer Stelle unternommen werden...
Hier langweilt das eher, scheint mir.
abusch
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby soapboks » 2012-04-06 22:53

Antonio Tejada wrote:Dieser Ansatz war um die Jahrtausendwende die "Welle der Zukunft", mit Java als Vorreiter. Anders als bei Applikationsserver, wo Java doch eine gute Verbreitung erzielt hat, gibt Java auf dem Desktop heutzutage gerade noch Todesröcheln von sich her. Denn mit plattformübergreifender Entwicklung ist man auf dem kleinsten gemeinsamen Nenner aller unterstützten Plattformen gezwungen, und gerade das ist heute eine riesige Einschränkung, da die Funktionsvielfalten von Windows und Mac beide stetig wachsen, aber in unterschiedlichen Richtungen. Die besten Programme sind die, die die Fähigkeiten ihrer jeweiligen Plattformen ausschöpfen, und gerade das zwingt den Entwicklern dazu, nativ -- und daher nicht plattformübergreifend -- zu programmieren. Erfahrungsgemäss haben Java-Applikationen sowohl in der Bedienung wie auch in der Performanz gelitten.


Lieber Antonio Tejada,

Java ist ja wohl nicht die einzige Option für plattformübergreifende Applikationen. Mit Qt etwa stünde ein C++Framework zur Verfügung, mit dem - wie in diesem Thread bereits angemerkt worden ist - ohne Mehraufwand für mehrere Plattformen entwickelt werden kann. Und das ganze läuft dann auch nativ (und mit nativem Look&Feel)!
Im Übrigen wird es mit der kommenden Version 5 (Stichwort Qt Platform Abstraction Layer) möglich sein, nicht nur für Windows, Mac, Linux sondern auch für Android, iOS und wer will auch für QNX zu übersetzen.
Damit will ich nicht sagen, dass eine Portierung von Citavi nach Qt trivial wäre, im Gegenteil; aber im Hinblick auf zukunftsfähige Unternehmensstrategien wäre das zumindest eine Überlegung wert.

Beste Grüße!
soapboks
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby Antonio Tejada » 2012-04-11 09:32

Hallo!

Die Argumente gegen plattformübergreifende Tools gelten gleichwohl für Qt wie auch für Java, RealBasic, Flash, oder sonstige Tools, denn es gilt nach wie vor: diese Tools können nur die Funktionen anbieten, die alle unterstützten Plattformen gemeinsam haben (oder die das Tool selbst liefert). Man muss zwingend auf alle Funktionen verzichten, die ein Betriebssystem anbietet, aber die anderen nicht. Es geht hier nicht um Buttons und so, sondern grundlegende Funktionen.

Ein Beispiel: Apple bietet auf OS X und iOS eingebaute PDF-Funktionen. Microsoft hat in Windows keine PDF-Unterstützung. Wenn wir nur auf z.B. Qt setzen würden, müssten wir auf PDF verzichten -- oder müssten die PDF-Funktionalität für beide Plattformen separat entwickeln. Apple und Microsoft bieten auf ihren Betriebssystemen verschiedene Funktionen, die es auf dem anderen nicht gibt. Plattformübergreifende Tools müssen auf diese verzichten.

Mit freundlichem Gruss
Antonio
Antonio Tejada
Citavi Customer Service
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby larsb2 » 2012-10-03 15:09

Hallo,

was mich einmal interessieren würde: Citavi für Mac wurde doch eingestellt, weil die Weiterentwicklung von MonoMac nicht gesichert schien (s.o.). Nun ist aber MonoMac überhaupt nicht tot, sondern wird auch ohne Unterstützung von Novell stetig weiterentwickelt. Selbst ganz aktuelle Mac-Features wie iCloud sind äußerst schnell implementiert worden.

Warum führt man die Entwicklung von Citavi für Mac dann nicht fort?

Lars
larsb2
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby abusch » 2012-10-10 09:23

larsb2 wrote:Hallo,

was mich einmal interessieren würde: Citavi für Mac wurde doch eingestellt, weil die Weiterentwicklung von MonoMac nicht gesichert schien (s.o.). Nun ist aber MonoMac überhaupt nicht tot, sondern wird auch ohne Unterstützung von Novell stetig weiterentwickelt. Selbst ganz aktuelle Mac-Features wie iCloud sind äußerst schnell implementiert worden.

Warum führt man die Entwicklung von Citavi für Mac dann nicht fort?

Lars


Tja, da kann man nur spekulieren. Vielleicht war das mit MonoMac gar nicht der Hauptgrund? Vielleicht gab es andere Gründe?

Viele Citavi-Nutzer hätten ja gerne mal eine "road map" für die weiteren Pläne der Firma. Das betrifft natürlich insbesondere diejenigen, die Citavi auf dem Mac unter Verwendung von unbequemen Hilfsmitteln (wie Parallels etc.) trotz allem die Treue halten.

Ich gehöre zu dieser Gruppe. Aber ich muss feststellen, dass Citavi über die weiteren Entwicklungspläne schweigt. Das ist ähnlich wie bei Apple -- die sagen auch nie offiziell was. Aber dort gibt es dann von Zeit zu Zeit oft bahnbrechend neue Produkte.

Wann war das letzte Mal, dass bei Citavi etwas wirklich wichtiges Neues kam? Ich würde sagen, das war die Einführung von Citavi 3, die damals wirklich eine Revolution im Arbeiten gegenüber Citavi 2 war. Aber wie lange ist das her?! Und ich muss lange nachdenken, wenn ich sagen soll, was nun genau Citavi 4 von Citavi 3 unterscheidet...

Vielleicht hat die Firma es sich auf ihrem Erfolg bequem gemacht und betreibt lieber Verwaltung und Sicherung des Bestandes als dass Neues ins Auge gefasst wird. Das ist ja für die vielen Nutzer auch sehr wichtig. Aber daraus würde man folgern, dass Innovationen tatsächlich nur entstehen, wenn es Konkurrenz gibt. Wer dem zustimmt, muss sich wünschen, dass es für Citavi bald einen potenten Konkurrenten gibt, der die Landschaft ein wenig "aufmischt". Falls es dazu kommt, hoffe ich, dass das dann ein Programm ist, das alle im akademischen Betrieb relevanten Betriebssysteme (Windows, OS X, Linux) und hoffentlich auch mobile Plattformen unterstützt.

Ende der kleinen Mittwochsmorgensphilosophie ;-)

Beste Grüße,

Andreas Busch
abusch
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby Wolfgang_D » 2013-05-29 15:50

Hans Siem Schweiger wrote:Wir wollen es jetzt besser machen und informieren über das weitere Vorgehen nach dem Erscheinen von Citavi 4.



Citavi 4 ist nun seit einiger Zeit schon erschienen, was gibts neues an der Nicht-Windows-Front?
Wird es eine Webversion geben? Oder irgendwas anderes was einem die Virtualisierung erspart?

Oder hab ich irgendwo aktuelle Infos übersehen?
Wolfgang_D
 


Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby Hans Siem Schweiger » 2013-06-04 10:38

Lieber Lars, lieber Herr Busch, lieber Wolfgang_D,

gern möchte ich Ihnen – nach teilweise sehr langer Zeit – erwidern.

Zunächst möchte ich noch einmal auf die Frage von Ihnen, Lars, eingehen, warum wir Citavi Mac mit Mono nicht wieder aufgegriffen haben: Die Entscheidung gegen eine eigenständige Mac-Version von Citavi war für uns eine endgültige. Sicherlich mögen sich die Umstände irgendwann so grundlegend geändert haben, dass wir es wieder in Betracht ziehen. Im Moment tun wir das aber nicht.

Es freut mich, dass Sie, Herr Busch, uns mit Apple vergleichen  Wenn wir von heut auf morgen die gleiche Nutzerzahl und die gleiche Gewinnmarge hätten, dann würden wir übermorgen 500 Entwickler einstellen und Ihnen am Ende dieses Jahres Citavi für Mac und Linux und am Ende des nächsten Jahres ein Programm präsentieren, das das wissenschaftliche Arbeiten revolutionieren würde. Doch die Verhältnisse, sie sind nicht so: Literaturverwaltungssoftware und die Nutzerzahl und Gewinnmarge von Apple schließen sich leider gegenseitig aus.

So gibt es zwar nicht jedes halbe Jahr ein neues Citavi, aber wir sind mit Herzblut bei der Sache und haben einen langen Atem. Ich glaube, es schon einmal an anderer Stelle geschrieben zu haben: Dass wir es uns bequem gemacht hätten, kann ich aus der Innenperspektive nicht erkennen. Dass die Außenperspektive nicht die gleiche sein kann, versteht sich von selbst und insofern kann ich Ihre Äußerung zumindest nachvollziehen.

Sie, Wolfgang_D, zitieren meine Ankündigung, dass wir nach dem Erscheinen von Citavi 4 über das weitere Vorgehen informieren werden. Das ist auch so, aber wir gehen den Weg weiter, den wir mit den Preview-Versionen von Citavi 4 eingeschlagen haben: Erst zu informieren, wenn ein – zumindest in den Grundzügen – funktionsfähiges Feature vorliegt.

Ich weiß, dass das nicht die Antworten sind, die Sie sich gewünscht oder erhofft haben. Aber vielleicht macht es das Fehlen dieser Antworten verständlich.

Herzliche Grüße
Hans Siem Schweiger
Hans Siem Schweiger
Citavi Customer Service
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby Wolfgang_D » 2013-06-04 10:54

Hallo Herr Schweiger,

Danke für Ihre freundliche und ausführliche Antwort!
Die Kommunikationspolitik keine falschen Hoffnungen mehr wecken zu wollen macht ja durchaus Sinn.
Ein bisschen zur Blackbox wird Ihre Entwicklungsstrategie dadurch aber schon. Für mich als Nutzer bedeutet, dass nur das ich mir vielleicht übertriebene Hoffnungen auf eine Web-Version mache (für die es natürlich viele Anzeichen gibt, die allgemeine Entwicklung ähnlicher Software, die Aktivitäten der Konkurrenz usw.). Aber öfter schon haben es andere Postings hier ja anklingen lassen: Für Verantwortliche an Hochschulen und Bibliotheken die eine Anschaffung von Lizenzen immer irgendjemanden rechtfertigen müssen, wäre es natürlich einfacher zu erklären warum sie heutzutage noch auf eine proprietäre Nur-Windows-Lösung setzen, wenn doch Linux und Mac im akademischen Bereich (und überhaupt im Bereich der "kreativen Klasse") immer wichtiger werden und heute schon mehr Tablets (mit Nicht-Windowssystem) als Windows-PCs verkauft werden, wenn Sie zu zumindest mal ein deutlicheres Statement geben als "wir haben die Mac-Nutzer nicht vergessen". Ein "in den nächsten zwei Jahren spätestens werden wir eine plattformübergreifende webbasierte Lösung präsentieren" würde ja reichen.
Für mich zählt weiterhin, dass auch Citavi virtualisiert besser ist als andere Programme (es sei denn die haben in den letzten Jahren unbemerkt nachgezogen, dann wäre ich vielleicht recht schnell zur Untreue bereit. noch sind die "Transaktionskosten" dafür zu hoch). Ich bin aber kein direkt zahlender Kunde, überzeugen muss man andere Leute, die vielleicht die Software selbst gar nicht nutzen, sondern nur nach äußeren Merkmalen beurteilen, wie eben die Zukunftssicherheit.

Ich hoffe weiter :-)


MfG
Wolfgang
Wolfgang_D
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby Hans Siem Schweiger » 2013-06-04 12:54

Hallo Wolfgang,

ich stimme Ihnen zu: Diejenigen, die sich "an höherer Stelle" für Citavi einsetzen, haben es schwerer, solange wir keine Version anbieten, die alle Nutzergruppen - insbesondere alle Betriebssysteme - bedient. Einfacher wäre es für sie, wenn sie ein Datum nennen könnten, ab dem das der Fall sein wird. Aber dieses Datum kennen wir selbst nicht; eines zu nennen, wäre noch pure Spekulation. Und wie stehen diejenigen dann da, wenn wir das genannte Datum nicht einhalten können?

Auch in dieser Situation ist es unserer Meinung nach besser, mit dem aktuellen Stand zu argumentieren: Jetzt gibt es Citavi für Windows, Mac-Nutzer müssen eine Virtualisierung bemühen. Ist Euch die Güte von Citavi diese Einschränkung wert?

Herzliche Grüße
Hans Siem Schweiger
Hans Siem Schweiger
Citavi Customer Service
 

PreviousNext

Return to Wunschliste