This forum is read-only - Please use our new Citavi Forum instead.
Dieses Forum dient nur zur Recherche - Bitte nutzen Sie das neue Citavi Forum für Ihre Fragen.

Information zur Mac-Entwicklung

Schlagen Sie neue Funktionen vor. Wir sind gespannt auf Ihre Wünsche.

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby User1234 » 2011-09-22 19:39

Auch ich möchte mich an dieser Stelle zu Wort melden, da ich überaus Erbost darüber bin, dass die Information, dass Citavi die Mac-Entwicklung einstellt, über Facebook kommuniziert wird (wo ich es heute zufällig erfuhr), jedoch nicht über Ihre Homepage.
Der Witz an der Sache ist, dass ich auch erst seit heute Citavi für meine B.A.-Thesis nutze.

Ich habe den gesamten gestrigen Tag dafür verwendet, VituelBox und ein WinXP auf meinem Mac zu instalieren, da zuvor alle Versuche scheiterten, Citavi via Wine (Emulation) zu nutzen. Ich habe diesen Aufwand unternommen, da es immer hieß, es wird eine Mac-Variante geben. Auf Ihrer Internetseite gibt es immerhin noch keine anders lautenden Meldungen hierzu.
In dieser Hoffnung habe ich mich auf diese "Übergangsvariante" eingelassen und mit viel Aufwand ein schlecht laufenden "Win-Krüppel" instaliert.
Sie scheinen bei Ihren Empfehlungen, die VirtuelBox zu nutzen wirklich zu vergessen, was für ein finanziellen Aufwand das bedeutet, denn neben dem Betriebsystem muss ich, um Citavi in vollem Umfang nutzen zu können, auch noch eine Microsoft-Office-Anwendung kaufen, denn sonst ist es das reinste "Drag and Drop Gefrickel" um die Zitate, eigene Textideen und Paraphrasen in die Thesis zu bekommen. Ne einfache Literaturliste hätte ich per Hand schneller erstellen können. :(

Mich hat diese Aktion nun zwei kostbare Tage gekostet (in denen ich installiert, Updates gezogen und installiert, Fehlermeldungen recherchiert und die Fehler behoben habe und eine nun für mich und eine folgende Masterarbeit unbrauchbar gewordene Datenbank erstellt habe). Diese verlorene Zeit kann mir auch niemand zurück geben und Beteuerungen Ihrerseits (oder besser von Firmenseite), wie sie oben bereits zu lesen sind, klingen in diesem Zusammenhang grade eher fad als ehrlich.
Dies wäre für mich vermeidbar gewesen, bzw. ich hätte mir diese Arbeit ersparen können, wenn Sie etwas von der hier so oft angesprochene und hochgelobten Informationspolitik gezeigt hätten und diesen Satz /diese Meldung auf Ihrer Internetseite öffentlich zugänglich gemacht hätten!
Ich frage mich nun, weshalb Sie diese Information ("wir stellen Mac-Entwicklung ein") nicht auf Ihrer Internetseite, ganz öffentlich, kommunizieren?

Und weiterhin möchte ich mich noch zu einem Punkt Ihrer hoch gesteckten Ziele äußern. Warum versuchen Sie es nicht weiterhin mit dem bekannten Citavi-Design, statt das
"Look and Feel" eines echten Mac-Programms erhalten und sich völlig in die Mac-Welt einfügen

Wozu ne "Apple-Tapete", was stimmt mit dem "Look and Feel" des Citavi denn nicht? Aussehen ist schließlich nicht das worauf es ankommt. In erster Linie zählt hier die Funktionalität!

Mir bleibt nur zu hoffen, dass sich nun ein kleines findiges Programmiererteam (davon gibt es schließlich genug) hinsetzt und ein einfaches, lauffähiges und praktikables Produkt auf den Markt wirft und damit zeigt, dass und wie es geht und sich damit einen Namen sowie Geld macht.

Grüße M.
User1234
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby Ma5thilde » 2011-09-22 22:11

Die Antworten vom Citavi Team auf die - ein Glück - zahl- und umfangreiche Kritik am Einstellen der Entwicklung und vor allem an der Kommunikation (der Beitrag von User1234 zeigt, dass eine wirklich ehrliche Kommunikation gar nicht stattfindet und das ist ein Hohn) vor der Einstellung der Entwicklung finde ganz und gar nicht hinreichend. Ein freundliches "es fiel uns auch schwer" ist ein schwacher Ausgleich zu viel viel Arbeit von vielen, die Daten über Jahre eingepflegt haben.
Virtualisierung ist aus den bereits mehrfach erwähnten Gründen des zusätzlichen Aufwandes überhaupt kein Angebot, auch wenn sich da das eine oder andere bessert. Das einzig etwas hilfreiche Angebot wäre, wenn das, was es jetzt gibt, für eine open source Variante für Mac von Nutzern weiter entwickelt werden kann. Ich hoffe auf das erwähnte Programmierteam.
Sie bei Citavi haben andere Prioritäten, das! halte ich für den Grund, warum es Citavi für Mac nicht gibt.
Ich müsste einen neuen Rechner kaufen, könnte umsteigen auf PC und hatte es bis vor einigen Tagen vor für den Übergang von einem Jahr, aber nach all dem fiele es mir schwer, dem Unternehmen zu vertrauen, selbst wenn der, nun dauerhafte, Umstieg auf ein anderes Betriebssystem in Frage käme.
Ich werde mich auch an meiner Universität dafür stark machen, die bisherige Nutzung von Literaturverwaltung zu überdenken.
Gruß M
Ma5thilde
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby S.B. » 2011-09-22 22:36

Hans Siem Schweiger wrote:An dieser Stelle deshalb noch einmal der vielleicht vergebliche Aufruf: Weil es mittelfristig bei der Virtualisierungslösung bleiben wird, würden wir uns freuen, wenn Sie uns die Probleme beschreiben würden, die einem reibungslosen Arbeiten mit Citavi entgegenstehen. Wir werden Abhilfe schaffen, wo wir können.

Lieber Herr Schweiger,

nun tun wir der Einfachheit halber mal so, als würde die Virtualisierungslösung an sich problemlos funktionieren: Wieviel CPU-Leistung und RAM verschlingt dann allein der (Hintergrund-)Betrieb von Citavi? Halten Sie das für einer Literaturverwaltungssoftware angemessen?

(PS: Dass Citavi mittels Parallels bzw. VMware Fusion unter Mac OS X zum Laufen gebracht werden kann, halte ich nicht für ein Feature von Citavi. Vielleicht sollte man besser von einer Virtualisierungs-Drittanbieterlösung sprechen, um Missverständnisse zu vermeiden.)

Beste Grüße

S.B.
S.B.
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby Hans Siem Schweiger » 2011-09-23 08:44

Lieber User1234, liebe Ma5thilde,

Sie sprechen an, dass die Kommunikation ungenügend gewesen sei - sowohl vor als auch anlässlich und nach der Einstellung der Entwicklung:
User1234 wrote:Auch ich möchte mich an dieser Stelle zu Wort melden, da ich überaus Erbost darüber bin, dass die Information, dass Citavi die Mac-Entwicklung einstellt, über Facebook kommuniziert wird (wo ich es heute zufällig erfuhr), jedoch nicht über Ihre Homepage. [...] Auf Ihrer Internetseite gibt es immerhin noch keine anders lautenden Meldungen hierzu.[...] Dies wäre für mich vermeidbar gewesen, bzw. ich hätte mir diese Arbeit ersparen können, wenn Sie etwas von der hier so oft angesprochene und hochgelobten Informationspolitik gezeigt hätten und diesen Satz /diese Meldung auf Ihrer Internetseite öffentlich zugänglich gemacht hätten![...] Ich frage mich nun, weshalb Sie diese Information ("wir stellen Mac-Entwicklung ein") nicht auf Ihrer Internetseite, ganz öffentlich, kommunizieren?
Ma5thilde wrote:Die Antworten vom Citavi Team auf die - ein Glück - zahl- und umfangreiche Kritik am Einstellen der Entwicklung und vor allem an der Kommunikation (der Beitrag von User1234 zeigt, dass eine wirklich ehrliche Kommunikation gar nicht stattfindet und das ist ein Hohn) vor der Einstellung der Entwicklung finde ganz und gar nicht hinreichend.

Ich stelle kurz dar, wie wir informiert haben:

  • Zunächst haben wir die Einstellung der Entwicklung unserem Anwenderbeirat mitgeteilt, dessen Mitglieder uns teilweise schon seit Literat-Zeiten begleiten.
  • Danach haben wir alle Campuskunden (d. h. die Kontaktpersonen bei den Universitäten, die auch den monatlichen Campusnewsletter erhalten) in einem gesonderten Newsletter informiert.
  • Zwei Tage später (um in dieser Zeit den Campuskunden die Möglichkeit zu geben, die Information intern zu verteilen und sich auf Nachfragen von Endnutzern vorzubereiten) wurde dann - am Freitagnachmittag - der Newsletter mit dem Text aus dem Anfangsbeitrag an alle registrierten Mac-Interessenten versandt.
  • Am gleichen Tag haben wir über facebook auf die Einstellung und auf diese Forums-Diskussion (die seinerzeit natürlich nur aus dem Anfangsbeitrag bestand) hingewiesen.
  • Wir haben es auch getwittert - wie ich jetzt gesehen habe allerdings nur als Antwort auf eine gleichzeitige Anfrage nach der Mac-Version: "@racemase Sorry, wir haben die Mac-Entwicklung eingestellt: support.citavi.com/forum/viewtopi…" Allerdings gab es verschiedene Tweets zum Thema von Nutzern, die es über den Newsletter oder facebook mitbekommen haben.

Wir haben das als ausreichend angesehen, können aber natürlich nicht ausschließen, dass wir auf diesen Wegen nicht alle unmittelbar erreichen.

Beste Grüße
Hans Siem Schweiger
Hans Siem Schweiger
Citavi Customer Service
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby abusch » 2011-09-23 15:11

Um es auch hier noch einmal zu sagen: (ursprünglich: http://support.citavi.com/forum/viewtopic.php?f=32&t=1676&p=12544#p12544)

Mit der Entscheidung, Citavi für den Mac nun doch nicht zu entwickeln, sind sicher auch alle Träume hinsichtlich einer Version von Citavi für iPhone oder iPad gestorben, auch wenn das Citavi Team das nicht von sich aus anspricht. Aber iOS (das Betriebssystem von iPhone und iPad) ist aus dem Mac OS entwickelt worden und diesem sehr ähnlich. Citavi aber ist als Windows-Legacy-Application an das .NET-Framework gebunden; und das Citavi Team hat es leider nicht geschafft, sich aus dieser babylonischen Gefangenschaft zu befreien, und hat eben nun beschlossen, keine weiteren Versuche in diese Richtung zu unternehmen.

Auch ich hatte schon seit längerem die Hoffnung auf Citavi auf dem iPad, da es so praktisch wäre -- Lesen auf Reisen; einfach Zitate oder Gedanken einfügen, während man unterwegs oder in der Bibliothek ist. Aus dem Citavi Team kamen auf entsprechende Anfragen auch durchaus positive Reaktionen (u.a. in emails; s.a. den oben zitierten thread). Aber die Entscheidung von letzter Woche bedeutet, dass die Hoffnungen, Citavi auf Nicht-Windows-Rechnern ohne Krücken einsetzen zu können, aufgegeben werden müssen. (Das Citavi Team verweist immer auf die Möglichkeiten der Virtualisierung; dabei wird aber nie erwähnt, dass erhebliche Kosten entstehen -- für Parallels oder VMWare sowie für eine Lizenz von Windows! Viele studentische Benutzer kommen da in Schwierigkeiten).

Schade -- und angesichts der rasch wachsenden Verbreitung von mobilen Geräten vielleicht auch keine mittelfristig kluge wirtschaftliche Entscheidung. Aber eins ist klar: it's time to move on! Wir können nur hoffen, dass angesichts der in den Forumsdiskussionen der letzten Tage sichtbaren großen Zahl enttäuschter und sehr engagierter Benutzer andere Softwarefirmen hier eine profitable Geschäftsmöglichkeit sehen und sie (unbelastet von Legacy-Problemen) mit brillianter neuer Software nutzen.

Viele Grüße,

A.Busch
abusch
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby microfoundations » 2011-09-23 15:47

Schade. Ich glaube nicht, dass ich unter den Umständen noch lange mit Citavi weiterarbeiten werde. Auch in meinen Seminaren kann ich ein Programm, das nur unter Windows läuft, nur sehr eingeschränkt empfehlen. Citavi ist ein Programm, dessen Nutzen im Laufe der Zeit immer größer wird. Wenn es aber nur unter einem einzigen Betriebssystem funktioniert (dazu noch dem am wenigsten zukunftsfähigen von allen), dann muss man wohl leider die Finger davon lassen. Kein Akademiker - auch keiner der heute mit Windows zufrieden ist - wird sich wegen eines Literaturverwaltungsprogramms für alle Zukunft ausschließlich an diese Plattform binden möchten. Parallels etc. ist keine Lösung, sondern nur übergangsweise tolerierbar. Leider macht Citavi gerade einen großen strategischen Fehler. Ich hoffe, dass es anderen Anbietern gelingt, die Lücke zur füllen.
microfoundations
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby Koriander » 2011-09-23 21:03

Mich wundert sowieso, warum die Konkurrenz in Sachen UI und Funktionsumfang nicht längst aufgeholt hat. Habe mir aus gegebenem Anlass ein bekanntes amerikanisches Konkurrenzprodukt für Mac installiert und muss sagen: das ist nicht besser als das kostenlose BibDesk. Und Citavi kann sich auf diesem Vorsprung ausruhen und Virtualisierung als ernsthafte Alternative verkaufen. Wenn man das Geld, das User für die Virtualisierung ausgeben, in die Mac-Entwicklung stecken würde... aber ich will mich nicht wiederholen. Ein Trauerspiel dieser Markt.
Koriander
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby slash » 2011-09-25 00:41

Guten Tag,

ich habe mich ebenfalls extra registriert um hier meine Unzufriedenheit mit dieser Fehlentscheidung zu äußern.

Sehr lange habe ich darauf gewartet, dass Citavi endlich auf dem Mac erscheint. Wenn ich hier lese, dass es bisher aber schon 3 Jahre ohne Release gedauert hat, so denke ich, dass die Gründe im Unternehmen zu suchen sind. Dieser Zeitrahmen ist ungewöhnlich und vermutlich war man mit der Mac-Portierung überfordert und ist sie nicht mit vereinten Kräften angegangen. Alle angeführten Gründe halte ich für vorgehaltene Entschuldigungen für das eigene Unvermögen. Vermutlich wurden nicht ernsthaft genug Ressourcen für das Projekt allokiert.

Sehr viele Studenten benutzen inzwischen den Mac und betrachtet man die Marktentwicklungen:

• Apple Claims 91% of $1,000+ PC Market Revenue in June

• Apple Again Bucks Trend With Sales Growth in Shrinking PC Market

• Apple's 4Q 2010 Tablet Market Share Pegged at 73%

• Apple Soars to Third Place in U.S. PC Market With 10.7% Share

• Apple Tops Worldwide Mobile PC Shipments in Q2 2011 with iPad Included

so ist diese Platform auch schon lange keine Nische mehr sondern eher als Zielgruppe mit großer Kaufkraft und akademischem Hintergrund zu betrachten.

Die Einstellung der Entwicklung von Citavi für den Mac und somit auch für iOS war ein strategischer Fehler, welcher sich auch ökonomisch auswirken wird.

Ich habe ebenfalls meine Universitätsbibliothek darüber informiert, dass die Mac-Entwicklung von Citavi eingestellt wurde. Des Weiteren habe ich darauf hingewiesen, dass es für die Bibliotheksleiter unverantwortlich sei weiterhin Lizenzgebühren, die auch durch Studiengebühren getragen werden, für Software auszugeben, welche nicht für den Großteil der Studenten nutzbar ist.

Verstehen Sie mich nicht falsch - ich halte Citavi für ein hervorragendes Programm und bin froh, dass es Citavi gibt. Jedoch hoffe ich, dass viele dem Beispiel folgen und Universitäten und Bibliotheken veranlassen werden die Lizenzen einzustellen aus oben genanntem Grund.

Warum? Weil ich mir bewusst bin, dass ökonomische Zwänge das Einzige sind worauf gehört werden wird. Die Nutzergemeinschaft sollte sich dessen klar werden und handeln. Es kann nicht sein, dass eine bedeutende Zielgruppe ausgeschlossen wird. Was für ein strategischer Fehler!!

Grüße

Slash
slash
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby Thadeus » 2011-09-28 15:17

Liebe Citavi Entwickler,

auch ich habe mich extra angemeldet, um meinen Unmut bzgl. der Neuigkeiten auszudrücken. Dass die Entwicklung einer Software für den akademischen Bereich sich jahrelang auf Windows und daran angeschlossene Technologien konzentriert hat finde ich unternehmerisch grob fahrlässig.
Die starke Zunahme von Mac Computern unter Studenten ist nur ein Aspekt, der hier schon mehrmals angesprochen wurde.
In diesem Zusammenhang leider etwas kurz gekommen ist die Frage nach einer Linux Version von Citavi. Diese Frage, liebe Leute von Citavi, hätten Sie sich selbst ebenfalls früher stellen können, dann wäre nämlich niemand auf die Schnappsidee gekommen, ein Versatzstück wie Mono für die Portierung zu verwenden. Mit Qt steht ein ausgereiftes und _vollkommen_ Plattformübergreifendes Framework zur Verfügung, das die Entwicklung und Wartung getrennter Versionen für jedes Betriebssystem überflüssig macht.
Ohne Aussicht auf Unterstützung aller gängigen OSs (und ja, Mac und Linux sind gängig) werde ich Citavi in Zukunft im universitären Umfeld leider nur noch eingeschränkt empfehlen können.
Thadeus
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby Hans Siem Schweiger » 2011-10-01 16:59

Liebe Beitragenden,

die Reaktion auf Ihre Beiträge ist ein wenig überfällig.

Lieber A. Busch, Sie kommen in Ihrem Beitrag zu folgendem Schluss:
abusch wrote:Aber eins ist klar: it's time to move on!

Wir bedanken uns jedenfalls, dass Sie Citavi offensichtlich so lange begleitet haben bzw. umgekehrt Citavi so lange als Begleiter geschätzt haben. Citavi lebt zu einem großen Teil vom Engagement seiner Nutzer, die mit Ihren Wünschen und Ideen schon immer maßgeblich zur Entwicklung beigetragen haben und Citavi vielleicht auch deshalb so wertschätzen. Auf einen Teil dieses Engagements jetzt verzichten zu müssen, ist bitter, aber eine Konsequenz unserer Entscheidung. Wir würden uns jedenfalls freuen, Sie vielleicht eines Tages wieder als Nutzer gewinnen zu können.

Lieber Koriander, Sie schrieben:
Koriander wrote:[...] Citavi kann sich auf diesem Vorsprung ausruhen [...]

Ich selbst kann weder bei mir noch bei meinen Kollegen feststellen, dass wir uns auf irgendetwas ausruhen würden - im Gegenteil. Aber das ist vielleicht eine Frage der Perspektive.

Dann wurde verschiedentlich - auch schon früher - auf den strategischen Fehler hingewiesen, den wir mit der Einstellung der Mac-Entwicklung im Hinblick auf die wachsende Anzahl der Mac-Nutzer begangen hätten:
microfoundations wrote: Leider macht Citavi gerade einen großen strategischen Fehler.

slash wrote:Die Einstellung der Entwicklung von Citavi für den Mac und somit auch für iOS war ein strategischer Fehler [...].

Wir kennen die Zahlen zur Nutzung des Mac. Wir bewerten unsere Entscheidung aber trotzdem - und natürlich - anders. Über das weitere Vorgehen informieren wir, wie im Eingangsbeitrag dargelegt, nach dem Erscheinen von Citavi 4.

Mit besten Grüßen
Hans Siem Schweiger
Hans Siem Schweiger
Citavi Customer Service
 

PreviousNext

Return to Wunschliste