Page 4 of 6

Re: Citavi für Unix-basierte OS

PostPosted: 2013-10-18 17:34
by Peter Meurer
Schade, dann geht mein Verdacht nicht auf. Ich bin leider mit meinem Latein am Ende und hoffe, dass erfahrene Unix/.NET-Verbinder assistieren können.

Re: Citavi für Unix-basierte OS

PostPosted: 2013-11-11 15:57
by drachenzeiten
Hallo!

Auch wenn ich natürlich schon gelesen habe, daß eine Version für unixoide Systeme (derzeit?) nicht machbar ist, möchte ich mich dem Wunsch nach einer Linux-Version ausdrücklich anschließen.

Obwohl unter vielen Linux-Benutzern natürlich der Wunsch nach reiner Open Source-Software da ist, gibt es auch genügend Nutzer, die für gute Software auch bezahlen würden (so sie denn nicht sowieso eine Campuslizenz haben).

Ich verstehe durchaus, daß ein wirtschaftlich orientiertes Unternehmen auch an wirtschaftliche Erwägnisse gebunden ist & da der Markt für Linux auf dem Desktop nicht wirklich groß ist, gibt es hier natürlich Grenzen bei den Möglichkeiten der Entwicklung.

Mein Beitrag soll sich daher einfach einreihen in die Riege der Befürworter einer Linuxversion & um zu zeigen, daß der Bedarf durchaus da ist.

Ich habe mich immer wieder an diversen Literaturveraltungsprogrammen versucht & bin zu der Meinung gelangt, das sei einfach alles nichts für mich. Bis ich Citavi mit seinen vielfältigen Möglichkeiten kennenlernte & sofort absolut begeistert war!

Daß Citavi weit über eine reine Literaturverwaltung hinausgeht, hilft mir persönlich sehr. Da ich krankheitsbedingt schwere Konzentrationsstörungen habe, ist für mich die Wissensebene & die Möglichkeit, schnell einen Gedanken zu erfassen & einem Gliederungspunkt zuzuordnen ganz unverzichtbar geworden. Dafür ein großes Lob.

Bei mir läuft Citavi unter Wine 1.6 leider sehr instabil (s.a.: http://forum.ubuntuusers.de/topic/citavi-und-wine-erfolg/3/) so daß ich leider gezwungen war, auf Windows auszuweichen.

Das heißt, daß ich Windows überhaupt nur noch wegen Citavi auf dem Computer habe!

Was nun Kompliment & Anregung zugleich sein sollte ;-)

Es grüßt

drachenzeiten

Re: Citavi für Unix-basierte OS

PostPosted: 2013-11-12 09:19
by Peter Meurer
Hallo drachenzeiten

Vielen Dank für Ihren Beitrag, der mich berührt hat. Ich kann Ihnen versichern, dass wir an etwas arbeiten, das Ihnen dienlicher sein wird als die jetzige Lösung. Aber ich muss auch um Ihr Verständnis bitten, dass ich mich dazu nicht näher auslassen kann ("ungelegte Eier"). Bitte haben Sie noch Geduld.

Freundliche Grüsse
Peter Meurer

Re: Citavi für Unix-basierte OS

PostPosted: 2013-11-22 21:59
by drachenzeiten
Ich verstehe natürlich, daß es nicht sinnvoll ist, über die sprichwörtlichen "ungelegten Eier" zu sprechen - das erzeugt nur Frust, wenn es anders läuft (siehe Citavi für Mac).

Auch wenn ich persönlich stark hoffe, daß es nicht auf eine der derzeit beliebten Cloud-Lösungen hinausläuft, würde ich zur Not auch diese nutzen. Aber ich übe mich erstmal in Geduld, wie vorgeschlagen ;-)

Re: Citavi für Unix-basierte OS

PostPosted: 2013-12-04 12:06
by kopfknoten
Ich habs unter Ubuntu 13.4 und 13.10 zum laufen bekommen - inklusive Installation und Regestrierung:

1. aktuelle Wine version installieren:

sudo add-apt-repository ppa:ubuntu-wine/ppa
sudo apt-get update
sudo apt-get install wine

Falls ihr ein 64Bit-System verwendet, müsst ihr Wine mit folgenden Befehlen noch 32-Bit beibringen:

rm -rf .wine
WINEARCH=win32 WINEPREFIX=~/.wine winecfg

2. Dann müssen ein paar Programme installiert werden, die benötigt werden, damit Citavi läuft - dazu folgender Befehl:

winetricks dotnet20sp2 gdiplus ie7 mdac28 jet40


3. Anschließend könnt ihr euch die Version 3.4 (!!!) von der Citavi-Homepage herunterladen und sie ganz normal installieren und dann verwenden!

Re: Citavi für Unix-basierte OS

PostPosted: 2014-05-20 21:44
by Bebbi
Hallo,

ich habe das auch nach der Anleitung von Kopfnoten gemacht (wenn ich sie auch im Ubuntu-Forum zuerst fand :-)).

Ich kann Citavi 3.4 starten, aber sobald ich mit der Maus in den Bereich der Menüs komme, sehe ich einen schwarzen Bildschirm und muss mich dann neu einloggen (der Status der Sitzung wird natürlich nicht gespeichert ...).

Gibt es dafür eine Erklärung?

Grüße

Bebbi

Citavi under Linux

PostPosted: 2014-10-01 16:33
by emg
da div. Anleitungen im Netz kursieren habe ich einen überarbeiteten Eintrag bei WineHQ für Citavi 3.4.1 eingestellt - damit sollte es auf Anhieb problemlos klappen (dieser engl. Thread ist auch nicht mehr Up2Date - auch CitaviSetup.exe läuft inzw. einwandfrei)

evtl. könnte jmd. einmal die Wine-Installation unter MacOS mit edit: Darwine WineBottler testen

(gehört eigtl. in einen eigenen Thread)eine Anmerkung noch zum Firefox-Picker, die Version hier ist nicht mehr ganz aktuell ;)

Re: Citavi für Unix-basierte OS

PostPosted: 2014-10-02 12:23
by Sebastian Pabel
Hallo, emg,

vielen Dank für Ihre Bemühungen und die schöne Anleitung auf WineHQ. Wir freuen uns, wenn so auch Linux-Nutzer Citavi verwenden können.

Viele Grüße
Sebastian

Re: Citavi für Unix-basierte OS

PostPosted: 2014-10-04 20:53
by Bebbi
kopfknoten wrote:winetricks dotnet20sp2 gdiplus ie7 mdac28 jet40


Dahinter verbergen sich übrings vermutlich - falls jemand wissen möchte, was er da installiert:

dotnet20sp2 --> .net 2.0
gdiplus --> GDI+, ein Grafiksystem von Mircosoft http://de.wikipedia.org/wiki/GDI%2B
ie7 --> Internet-Explorer 7
mdac28 --> Microsoft Data Access Components (MDAC) 2.8 http://www.microsoft.com/de-de/download ... px?id=5793
jet40 --> Jet 4.0 http://www.microsoft.com/de-de/download ... x?id=21373

Re: Citavi under Linux

PostPosted: 2014-10-04 23:55
by Bebbi
Hallo EMG,

du sprichst von 3.4.1 als Versionsnummer, wenn ich die aktuelle 3.4er-Version runterlade, hast die aber die Versionsnummer 3.4.0.2. Wo hast du die 3.4.1 her?

Grüße

Bebbi