This forum is read-only - Please use our new Citavi Forum instead.
Dieses Forum dient nur zur Recherche - Bitte nutzen Sie das neue Citavi Forum für Ihre Fragen.

Seitenangaben in mehreren Ebenen (§§, Abs.) Topic is solved

Schlagen Sie neue Funktionen vor. Wir sind gespannt auf Ihre Wünsche.

Seitenangaben in mehreren Ebenen (§§, Abs.)

Postby Felix Magin » 2016-09-07 07:10

Guten Morgen, liebes Citavi-Team,

ich muss immer wieder feststellen, dass ich die meisten Funktionen rund um die Angabe von Seiten (also Präfixe, Trennzeichen etc.) gar nicht nutzen kann, weil ich viel zu oft "atypische" Angaben machen muss. Das kommt daher, dass ich viel Gesetze und Internationale Verträge zitiere. Da deren Artikel oder Paragraphen sich zuweilen über ganze Seiten und mehr erstrecken, ist es unvermeidlich, wenigstens auch den Absatz dazu zu nennen.
Natürlich ist das hier ein Sonderfall und kann so auch nicht vernünftigerweise von Citavi erwartet werden (wobei es schon toll wäre...).

Aber eine zweite Zitationsebene wäre schon sehr hilfreich. Damit könnte ich dann nicht nur Paragraphen und Absätze zitieren, sondern auch Kapitel und Randnummer. Es gibt nämlich juristische Lehrbücher, die in jedem Kapitel die Randnummern neu beginnen lassen. Da bleibt einem entweder, das ganze als Sammelwerk zu erfassen, oder nach Seiten zu zitieren, was angesichts des Vorhandenseins von Randnummern nicht die maximale Präzision darstellt.
Ein weiterer Anwendungsfall wären EuGH-Entscheidungen, bei denen man Seite und Randnummer angeben könnte (hier aber nicht so wichtig).
Oder ich könnte "S. 12, Fn. 3" zitieren, um gezielt auf eine Fußnote in einem Werk hinzuweisen.


All das realisiere ich derzeit über den Seitentyp "Andere", dadurch muss ich aber alle Präfixe, Suffixe und Trennzeichen manuell eingeben. Oder (vor allem beim Zitieren von Fußnoten) ich zitiere mit Citavi nur die Seitenzahl und füge die Fußnote als normalen Text ein. Mit beiden Methoden verliere ich aber den großen Trumpf, die Darstellung im Nachhinein durch Ändern des Zitierstils anpassen zu können.


Daher wünsche ich mir ein Mehrebenensystem zum zitieren. Für das Interface habe ich auch schon Ideen, aber das dürfte ja ohnehin das kleinste Problem sein, nicht wahr?

Ich kenne Herrn Meurers Menüplan, aber vielleicht wäre das ja was für die Käseplatte, oder etwas, das zum Kaffee gereicht wird? ;)

Liebe Grüße,

Felix



P.S.: Meine vielen Wünsche zur Zeit sind nicht etwa Ausdruck einer Unzufriedenheit mit Citavi, das Gegenteil ist der Fall: Wenn mir ein Programm nicht gefällt, resigniere ich und nehme, was da ist. Bei Citavi hingegen bin ich vollauf begeistert vom Umfang, der Flexibilität und nicht zuletzt auch dem großartigen Service, den ich nicht oft genug loben kann! Deshalb will ich meinen Teil dazu beitragen, es noch besser zu machen. Mit meinen sehr beschränkten Programmierkenntnissen kann ich aber leider nur in der Ecke hocken, Kaffee trinken und Vorschläge machen, die ich selbst nicht umsetzen kann.
Felix Magin
Citavi Expert
 

Re: Seitenangaben in mehreren Ebenen (§§, Abs.)

Postby jay-squared » 2016-09-07 09:28

Klingt sinnvoll. In meinem eigenen Biblatex-Stil hatte ich zwei Unterebenen definiert, und bin damit gut gefahren. Bis dahin vielleicht ein paar Tipps:

Mit den Randnummern verfahre ich so, dass ich die als X.Y eingebe, also etwa 9.25, und Citavi erkennt das bei mir weiterhin als Zahl, allerdings kann das auch daran liegen, dass ich eh einen etwas komplexeren Komponentenfilter für Zitat-Seiten habe.

Die Fußnoten gebe ich im Suffix an. Wenn man da konsistent das gleiche reinschreibt (bei mir immer "there note") und dann kann man das über die Ersetzungen des Zitierstils regeln, wenn das anders aussehen soll.
jay-squared
Citavi Expert
 

Re: Seitenangaben in mehreren Ebenen (§§, Abs.)

Postby Bebbi » 2016-09-07 18:38

Während ja Felix und JJ im internationalen Recht bewandert sind und die großen Rechtsfragen behandeln, gebe ich mich mit Verwaltungsvorschriften und Rechtskommentaren ab. Das ist alles nicht immer ganz stringend und vor allem nicht zitierfreudig und macht Angaben wie
(Große-Suchsdorf et al. 2013: Rn. [zu §44] 14)
oder
(Busse et al. 2016: [zu Art. 47] 32)
nötig, weil die Kapitel sich nach § des kommentierten Gesetzes richten, in sich aber einzelne Randnummern haben. Auch schön sind Loseblattsammlungen oder Quellen, die jeweils Abschnitte mit eigenen Seitenzahlen haben wie
(Möller et al. 2014: [B 1.14] 1)
(Beispiele aus der aktuellen Arbeit).

Will sagen: das Problem haben auch andere und das macht so Lösungen nötig, die die Flexibilität rauben, wie Felix sagt.

Grüße

Bebbi

Quellen:

Busse, J.; Simon, A. (Hrsg.) (1222016): Bayerische Bauordnung. Kommentar. Beck-online, München = Beck-online
Große-Suchsdorf, U.; Breyer, E.; Burzynska, M.; Dorn, T.; Kaellander, G.; Kammeyer, H.-U.; Mann, T.; Stiel, A.; Wiechert, R. (92013): Niedersächsische Bauordnung. Kommentar, München.
Möller, K.; Finkeldei, J.; Schlawe, C.; Machleidt, J.; Bresch, K.-H.; Spath, C.; Nagel, T. (2014): Arbeitshilfe Bebauungsplanung, Potsdam.
Bebbi
Citavi Expert
 

Re: Seitenangaben in mehreren Ebenen (§§, Abs.)

Postby jay-squared » 2016-09-07 20:00

Nun hat Citavi gerade für Gesetzeskommentare allerdings eine integrierte Lösung, da ich da per "Beitrag im Gesetzeskommentar" paragrafen- oder artikelweise den Kommentar mit Bearbeiter erfassen kann.
jay-squared
Citavi Expert
 

Re: Seitenangaben in mehreren Ebenen (§§, Abs.)

Postby Bebbi » 2016-09-07 20:02

Soll ich dann jedes einzelne Kap. extra aufnehmen, selbst wenn es nur einen Autor für das ganze Werk gibt?
Bebbi
Citavi Expert
 

Re: Seitenangaben in mehreren Ebenen (§§, Abs.)

Postby Felix Magin » 2016-09-08 07:34

Ich mache es jedenfalls so. Dann kann man über bestimmte Abfragen noch steuern, dass solche Kommentare anders ausgegeben werden als andere (damit es nicht jedesmal "Fischer-Fischer" heißt). Im aktuellen Projekt (für das ich einen neuen Zitierstil anfangen musste, weil der alte verschollen war), war das bisher nicht nötig.
Früher habe ich es gemacht, indem ich dem Reihentitel des Kommentars bestimmte Abkürzungen gegeben habe und die abfragte.
Der Basis-Stil Jura schreibt vor, solche Kommentare als Monographie zu erfassen, steht dann aber vor dem gleichen Problem wie Du.

Wie auch immer - ja, ich erfasse nötigenfalls jedes Kapitel einzeln, auch bei nur einem Bearbeiter. Das ist mir die Flexibilität wert. In Citavi Free wäre das natürlich undenkbar, da hätte man die 100-Titel-Grenze viel zu schnell erreicht, aber dank Campuslizenz geht das wunderbar.
Felix Magin
Citavi Expert
 

Re: Seitenangaben in mehreren Ebenen (§§, Abs.)

Postby Felix Magin » 2016-09-08 07:40

P.S.: JJ, danke für Deine Tipps!
Den mit den Randnummern werde ich wohl in diesem Projekt (Abgabe in 11 Tagen) nicht mehr umsetzen können, aber den mit den Fußnoten habe ich sofort umgesetzt.
Felix Magin
Citavi Expert
 

Re: Seitenangaben in mehreren Ebenen (§§, Abs.)

Postby jay-squared » 2016-09-08 11:12

Ich habe mir die Vorlagen so gebastelt, dass bei Beiträgen in Kommentaren, bei denen kein Verfasser eingetragen ist, der Verfasser des Elters eingetragen wird. So kann ich unterscheiden zwischen Kommentaren, die einen Herausgeber, aber mehrere Bearbeiter haben, von denen einen auch der Herausgeber ist, und die unter dem Namen dieses Herausgebers zitiert werden (das sog. "Jauernig-Problem"), und solchen, die nur einen einzigen Herausgeber/Bearbeiter haben.

Dass der Citavi-Basisstil vorsieht, Kommentare eines Einzelnen als Monographien zu erfassen, ist mir noch nie aufgefallen. Dass kommt mir mindestens inkonsistent vor.
jay-squared
Citavi Expert
 

Re: Seitenangaben in mehreren Ebenen (§§, Abs.)

Postby jay-squared » 2016-09-08 11:31

Noch eine Anmerkung: unter Juristen ist es eigentlich Usus, dass bei einem Kommentar der Bearbeiter des aktuellen Artikels angegeben wird. Das ist beim Simon/Busse etwa Franz bei Artikel 47. In einem juristischen Werk würde die Fußnote also eher so aussehen:

Simon/Busse/Franz (o. Fn. 12), Art. 47, Rn. 12


Irgendwie sowas in der Art. Ich finde das immer ganz praktisch, Herausgeber rekte und Bearbeiter kursiv zu haben, und Fn. 12 verweist dann halt auf das Erstzitat mit vollständigerem Nachweis.

Den Simon könnte man dann theoretisch als Begründer, den Busse als Herausgeber des Elters erfassen. Ich würde das aber nicht machen, und beide als Herausgeber erfassen, weil ich den Begründer nur dann als solchen erfasse, wenn der Kommentar geläufigerweise allein unter dem Namen des Begründers zitiert wird ohne Namen des aktuellen Herausgebers, also etwa alle Staudingers, den Palandt, oder nunmehr auch der Jauernig.

PS: Kleines Bonusvideo zu Art. 47 BayBauO, welches mir gestern untergekommen ist.
jay-squared
Citavi Expert
 

Re: Seitenangaben in mehreren Ebenen (§§, Abs.)

Postby Bebbi » 2016-09-08 11:45

Hallo,

was sagt das o. Fn. 12? Ich würde das als ohne Fußnote lesen, finde aber auch bei dem Beckschen Abkürzungsverzeichnis nichts.

Grüße

Bebbi
Bebbi
Citavi Expert
 

Next

Return to Wunschliste