Page 1 of 1

Silbentrennung in mehrsprachigem Literaturverzeichnis

PostPosted: 2016-03-21 21:51
by Dorianna
Systeminformationen: [ Citavi Version 4.5-4.6, Windows 7, Deutsch, -, MS Office 2013/365 64Bit, - ]

Guten Abend,

ich würde gerne wissen wie die Silbentrennung eines (sehr umfangreichen) Literaturverzeichnisses korrekt dargestellt werden kann. Die Literaturtitel sind auf Englisch, Deutsch und Französisch. "Citavi-Sprache" ist Deutsch. Alle Einträge sind noch als Felder integriert - das Dokument wird vor der anstehenden Abgabe auch nicht in reinen Text konvertiert, da auch nach der Abgabe noch daran gearbeitet wird.

Der Versuch, im Literaturverzeichnis den jeweils englischen Worten die Word-Spracheinstellung "Englisch" zuzuordnen funktionierte auf den ersten Blick: die Silbentrennung der Einträge wurde korrigiert. Nach dem Abspeichern und erneuten Öffnen des Dokuments war allerdings alles wieder "beim Alten", inkl. fehlerhafter Silbentrennung.

Über Feedback, wie dies zu lösen ist oder Hinweise auf Posts, in denen dieses Thema disktuiert (und hoffentlich gelöst) wurde, freue ich mich.

Vielen Dank!

Viele Grüße
Dorianna

Re: Silbentrennung in mehrsprachigem Literaturverzeichnis

PostPosted: 2016-03-22 08:32
by Peter Meurer
Guten Morgen Dorianna

Sie müssten bitte zuerst das Literaturverzeichnis in statischen Text umwandeln, http://screencast.com/t/oF0m5uYse (Screenshot), http://bit.ly/1IjL9Vd (Handbuch), bevor Sie in Word die Sprachen zuweisen. Idealerweise gehen Sie diesen Schritt erst ganz am Ende des Schreibprozesses, wenn Sie sicher sind, dass sich am Literaturverzeichnis keine Änderungen mehr ergeben.

Freundliche Grüsse
Peter

Wurde Ihre Frage vollständig beantwortet? Bitte klicken Sie auf das grüne Häkchen (= Antwort akzeptieren) oben rechts in meiner Antwort. Andere Forenbenutzer können sich dann leichter orientieren, wenn sie auf der Suche nach einer Lösung sind.

Re: Silbentrennung in mehrsprachigem Literaturverzeichnis

PostPosted: 2016-03-22 08:46
by Dorianna
Guten Morgen Peter,

vielen Dank für Ihre zügige Rückmeldung. Ich hatte gestern Abend noch folgende Idee, die auf den ersten Blick klappt: In der Formatvorlage "Citavi Bibliography Entry" habe ich unter "Sprache" die Option "Rechtschreibung und Grammatik nicht prüfen" aktiviert. So erfolgt in den Feldern des Literaturverzeichnisses keine Silbentrennung - was beim Flattersatz des Literaturverzeichnisses recht unproblematisch ist, da so keine Lücken entstehen.

Meine Rückfrage daher an Sie als Experten: Ist dies eine dauerhafte und mögliche Lösung für o. g. Problem oder raten Sie davon ab? Und, im Anschluss an Ihre Empfehlung die Felder in statischen Text zu verwandeln: Ist dies empfehlenswert oder gar notwendig, bevor ich die Dissertation in ein PDF umwandle und drucke, oder wäre es auch problemlos möglich, ein Citavi-Dokument (ich habe Citavi nur für die Literatur- und Literaturnachweisverwaltung genutzt und keine Zitate aus dem Programm eingefügt) vor dem Druck überhaupt nicht in statischen Text zu konvertieren?

Vielen Dank!

Viele Grüße
Dori

Re: Silbentrennung in mehrsprachigem Literaturverzeichnis  Topic is solved

PostPosted: 2016-03-22 08:57
by Peter Meurer
Guten Morgen Dori

Ich finde die von Ihnen gefundene Lösung besser als meine, wenn - wie Sie festgestellt haben - der Flattersatz eine sonst wünschenswerte Silbentrennung überflüssig macht.

Wenn Sie Ihre Dissertation in PDF umwandeln, müssen Sie die Citavi Felder nicht in Text umwandeln.

Für unsere MitleserInnen, die schon Citavi 5 nutzen: Ggf. möchten Sie später sogar eine Funktion von Citavi nutzen, damit später in der PDF-Datei vom Quellennachweis im Text zum zugehörigen Eintrag im Literaturverzeichnis gesprungen werden kann. Das ist für Druckzwecke natürlich irrelevant, aber falls Ihre Arbeit über einen Dokumentenserver digital bereitgestellt wird, wäre das ggf. ein freundliches Zusatzfeature, das Sie ergänzen möchten. Wir haben das Vorgehen im Handbuch erläutert.

Freundliche Grüsse
Peter

Wurde Ihre Frage vollständig beantwortet? Bitte klicken Sie auf das grüne Häkchen (= Antwort akzeptieren) oben rechts in meiner Antwort. Andere Forenbenutzer können sich dann leichter orientieren, wenn sie auf der Suche nach einer Lösung sind.

Re: Silbentrennung in mehrsprachigem Literaturverzeichnis

PostPosted: 2016-03-24 21:34
by Bebbi
Hallo,

eine kurze Ergänzung: Wenn man bei der gewählten Lösung doch Zeilenumbrüche bei langen URL einfügen möchte, kann man das in Citavi im URL-Feld lösen, indem man die längenlosen Trennzeichen einfügt. Bei meinem Rechner warte ich aktuell auf ein neues Netzteil, so dass ich gerade nicht nachgucken kann, wie das genau geht. Herr Meurer weiß sicherlich, was ich meine.

Grüße

Bebbi

Re: Silbentrennung in mehrsprachigem Literaturverzeichnis

PostPosted: 2016-03-29 08:14
by Peter Meurer
Guten Tag

Das Zeichen heisst "Sollbruchstelle ohne Trennstrich" und ist über das Sonderzeichen-Kontextmenü erreichbar.

Freundliche Grüsse
Peter

Re: Silbentrennung in mehrsprachigem Literaturverzeichnis

PostPosted: 2016-03-29 15:43
by Bebbi
"Bedingter Nullbreite-Wechsel" ... das war der Begriff, der mir nicht einfiel. Darüber findet man in Google auch Infos, wie man den in Word. LO und Co einfügt.
Grüße

Bebbi (Wann behalte ich mir den Begriff endlich ...)

Re: Silbentrennung in mehrsprachigem Literaturverzeichnis

PostPosted: 2016-03-29 15:58
by Peter Meurer
Also ich benutze den Begriff immer am Kalten Buffet, wenn ich mehr Platz um mich herum brauche ;-)