Information zur Mac-Entwicklung

Schlagen Sie neue Funktionen vor. Wir sind gespannt auf Ihre Wünsche.

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby Kalimar74 » 2011-10-04 07:24

Liebe Beitragende,

hoch erfreut habe ich soeben die Beiträge der zurecht empörten Benutzer in diesem Forum gelesen - und mich sogleich ebenfalls eigens zu dem Zwecke angemeldet, meinem Ärger hier Luft zu machen. Ich hoffe sehr, dass noch viele, viele weitere CITAVI-Nutzer, die über Jahre ihre Daten gepflegt haben und über ebenso viele Jahre kontinuierlich und - angesichts des Resultats - dreist vertröstet wurden, hier eine deutliche Rückmeldung zur aktuellen Entwicklung geben.
Alle wichtigen Kritikpunkte sind genannt worden, daher nur soviel: Die Diskussion in diesem Forum verläuft größtenteils akademisch sachlich, was angesichts der Hauptnutzer von CITAVI nicht überrascht und grundsätzlich zu begrüßen ist.
Ich kann aber nicht anders als Ihnen, liebe CITAVI-Entwickler, meinen Eindruck mitzuteilen, dass Sie "uns" schlichtweg verarscht haben! Jahrelang!
Ich jedenfalls werde es meinen Vorrednern gleichtun und Studierende, Mitarbeiter und die Bibliotheksverwaltungen an meiner Hochschule aufgrund Ihres Vorgehens und Ihrer Kundenpolitik von Ihrem einseitig festgelegten Produkt warnen.
Etwas vergleichbares habe ich jedenfalls noch nicht erlebt!
Zugleich habe ich - vielleicht unbelehrbar - die Hoffnung noch nicht vollständig aufgegeben, dass Sie wieder zur Besinnung kommen. Wie schrieb ein anderer Diskutant hier so wunderschön: reißen Sie sich zusammen!


Mit besten Grüßen!
Kalimar74
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby TMS » 2011-10-07 11:37

Kalimar74 wrote:Ich kann aber nicht anders als Ihnen, liebe CITAVI-Entwickler, meinen Eindruck mitzuteilen, dass Sie "uns" schlichtweg verarscht haben! Jahrelang!
Ich jedenfalls werde es meinen Vorrednern gleichtun und Studierende, Mitarbeiter und die Bibliotheksverwaltungen an meiner Hochschule aufgrund Ihres Vorgehens und Ihrer Kundenpolitik von Ihrem einseitig festgelegten Produkt warnen.


Ich habe letzte Woche ein Gespräch mit dem Softwarecenter unserer Uni gehabt und musste erfahren, dass die Entwickler von Citavi tatsächlich bereits vorausgehend die jeweiligen Unis über das Aus einer Mac-Version informiert haben. Laut der Informationen die ich habe, wurde zumindest bei uns auch die Uni nicht mit der Möglichkeit "geködert", dass es eine Macversion geben könne...
Wenn ich das richtig verstanden habe, wurde jedoch, wie auch "uns" hier immer wieder mitgeteilt, dass an einer gearbeitet werde.
Ich will Herrn Schweiger nicht Recht geben, jedoch anmerken, dass man zumindest mit den Vertragsmenschen der Unis wohl versucht hat, offen umzugehen.... die Endverbraucher - "wir" - wurden wohl davon ausgenommen, was ich dem Entwicklern leider übel nehme... auch wenn man sich freundlich entschuldigte.

Aufgrund der Gespräche, die ich führte, gehe ich davon aus, dass nichts desto trotz bei uns diskutiert werden wird, ob und in wie weit der Vetrag mit Citavi weitergeführt wird, wenn er ausläuft.


Was das mit "zur Besinnung kommen" angeht... so befürchte ich, dass man hier auf Granit beißt... es scheint nicht der Endverbraucher zu sein, der interessiert, sondern gewisse Geschäftsmodelle, die man hier für effizienter oder besser hält.
Außerdem... ich will nicht den Spielverderber spielen... aber:
Nur weil 5-6 Leute aus einem Support-Forum gesagt haben, sie fänden das "blöd" dass es keine MAC version geben wird, wird man in der Geschäftsabteilung von Citavi nicht den zuvor besprochenen Kurs wieder ändern....
Vergessen Sie es... dieser Zug ist für "uns" abgefahren.

Eventuell wird man in 1-2 Jahren merken, dass man sich falsch entschieden hat... eventuell auch früher, eventuell geht aber das Modell auch auf, das man zur Zeit fährt und wir schauen weiter in die "Röhre".
Davon gehe ich aber nicht aus.... Leute die jetzt umsteigen, bleiben dabei.
TMS
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby maconkel » 2011-10-07 14:30

Auch ich habe mich extra für diese Diskussion angemeldet und kann nur hoffen, dass dieser finale Zulauf von Mac-Usern das Possenspiel schließt.

Zwischen den Zeilen wird weiterhin mit der Erwartung einer Version gespielt, die, irgendwie geartet, wohl auch mit einem Mac funktionieren wird. Mehr dazu aber erst nach Citavi 4. Aha.

Ich bin maßlos verärgert über die Art und Weise, wie mit dem Erscheinen einer Mac-Version hantiert wurde. Als Student einer großen südniedersächsischen Universität, deren Campuslizenz erst seit knapp einem Jahr läuft, werde ich mich nun in demselben Maße wie für die Anschaffung, für die (unwahrscheinliche) Abschaffung, zumindest aber für Konsequenzen stark machen. Die vermeintlich offene Kommunikation mit den für die Lizenznahme Verantwortlichen ist unabdingbar, dass jedoch die Endverbraucher, die auch maßgeblichen Einfluss auf Entscheidungsprozesse haben, die zu einer uniweiten Lizenznahme führen, so hinter's Licht geführt worden sind, ist untragbar!

abusch wrote:Aber eins ist klar: it's time to move on! Wir können nur hoffen, dass angesichts der in den Forumsdiskussionen der letzten Tage sichtbaren großen Zahl enttäuschter und sehr engagierter Benutzer andere Softwarefirmen hier eine profitable Geschäftsmöglichkeit sehen und sie (unbelastet von Legacy-Problemen) mit brillianter neuer Software nutzen.


Grüße, Ma
maconkel
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby Hugo Muckelbauer » 2011-10-08 21:57

Hallo zusammen,

ich kann gut nachvollziehen, dass der Entschluss der - vermutlich vorläufigen - Aufgabe der Mac-Version große Enttäuschung hervorruft, zählt doch Citavi m.E. zu den besten Literatur- und Wissensmanagementprogrammen. Diese Meinung scheinen die meisten hier im Forum ja auch zu teilen, sonst würden die Emotionen ja nicht so hoch schwappen - gibt es doch genügend akademische Software (z.B. Origin für quantiative Methodik oder Atlas.ti für qualitative Methodik), die nur auf auf einem Betriebssystem verfügbar ist, und keinen kümmert's bzw. alle sind bereit, sich zu arrangieren.
Aber gerade dann verstehe ich nicht, weshalb Mac-Nutzer lieber ganz auf die Software verzichten wollen (ja, sogar mit Boykott-Aktionen drohen), statt die, zwar nicht so komfortable Nutzung, über Virtualisierung in Anspruch nehmen wollen (zumal das Citavi-Team hier ja anscheinend große Unterstützung anbietet), zumal die meisten hier im Forum Schreibenden sich sowieso schon eine Virtualisierungssoftware und das Windows-OS besorgt haben (Wirtschaftler sprechen hier von sunk costs). Das hört sich hier ein bißchen an, wie "das Kind mit dem Bade ausschütten".
Auf Unverständnis stößt bei mir auch, dass die offene Kommunikation - die ich bisher extrem selten bei Software-Firmen überhaupt gefunden habe, man denke nur an das Herumgedruckse bei Apple selbst - hier kritisiert wird. Das ist extrem schade, zumal das Citavi-Team ja nicht nur eine offene Kommunikation betreibt (manchmal denke ich mir hier im Forum, fast zu offen), sondern auch noch einen Support anbietet, wie man ihn extrem selten findet (selbst Apple Care kann da nicht mithalten, wie ich heute erst wieder leidvoll erfahren durfte).
Wer im übrigen davon ausgeht, dass Swiss Academic Software eine große Software-Firma ist, die nur nach Profit strebt (da war hier im Forum die Rede von 6 Support-Mitarbeitern), der sollte sich mal http://citavi.com/de/support.html oder http://citavi.com/de/swiss-academic-software.html ansehen um die Dimensionen ins richtige Verhältnis zu setzen. Natürlich wollen diese acht Mitarbeiter von ihrer Tätigkeit leben - das Engagement für ihr Produkt geht aber über das übliche Maß m.E. weit hinaus.

Allen Frustrierten wünsche ich, dass Sie sich trotz der Unannehmlichkeiten seitens der Virtualisierung weiterhin für die derzeit beste Literaturverwaltungssoftware entscheiden.

Viele Grüße

Hugo Muckelbauer
Hugo Muckelbauer
Citavi Experte
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby Hans Siem Schweiger » 2011-10-09 20:56

Liebe Beitragende,

einige Kommentare hören sich für mich so an, als werde unterstellt, wir hätten bewusst über die Mac-Entwicklung getäuscht:
Kalimar74 wrote:Ich kann aber nicht anders als Ihnen, liebe CITAVI-Entwickler, meinen Eindruck mitzuteilen, dass Sie "uns" schlichtweg verarscht haben! Jahrelang!

maconkel wrote:[...] dass jedoch die Endverbraucher, die auch maßgeblichen Einfluss auf Entscheidungsprozesse haben, die zu einer uniweiten Lizenznahme führen, so hinter's Licht geführt worden sind, ist untragbar!

TMS wrote:Wenn ich das richtig verstanden habe, wurde jedoch, wie auch "uns" hier immer wieder mitgeteilt, dass an einer gearbeitet werde.

Dem trete ich sehr ernst entgegen. Ich habe bereits geschrieben, dass wir in unserer eigenen Euphorie zu optimistische Prognosen mitgeteilt haben. Wir haben aber - natürlich - immer und mit Feuereifer an der Mac-Version gearbeitet.


TMS, Sie schrieben außerdem:
TMS wrote:es scheint nicht der Endverbraucher zu sein, der interessiert, sondern gewisse Geschäftsmodelle, die man hier für effizienter oder besser hält

Ich weiß nicht, woran wir interessiert sein sollten, wenn nicht an unseren Nutzern. Und meines Erachtens wird diese Einstellung sowohl durch Citavi selbst als auch durch die Supportforen öffentlich sichtbar.

Dass dabei nicht alle unsere Nutzer gleich zufrieden sind, ist uns bewusst und unser täglicher Ansporn.

Mit freundlichen Grüßen
Hans Siem Schweiger
Hans Siem Schweiger
Citavi Customer Service
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby morgendunst » 2011-10-10 08:09

Liebe Zitierende,

auch ich muß meine Enttäuschung kund tun, daß nach mehrjähriger Entwicklung die Mac-Version von Citavi eingestellt worden ist! Sehr schade! Citavi unter Windows mit Parallels auf dem Mac kann leider keine Alternative sein, da deren Update-Politik (jede minimale Veränderung der Parallels-Software wird gleich mit einer neuen Versionsnummer und 50$ zuungunsten des Kunden verbucht) jeden vernünftigen Gebrauch unterbindet. Nun muß ich mich schweren Herzens auf die Suche nach einer alternativen Literaturverwaltung speziell für Mac machen, immerhin gibt es ein paar Produkte, die schon lange stabil laufen, und manche haben gar, z.B. Synapsen, direkt reagiert auf die Einstellung von Citavi-Mac (http://www.verzetteln.de/synapsen/history.html), um enttäuschten Nutzern wie mir eine Alternative zu bieten. Mal sehen. –– Dennoch möchte ich Ihnen danken für die Mühe, die Sie in die Arbeit gesteckt haben. Nun ist's wohl wirklich: time to move on.
Gruß,

H.K.
morgendunst
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby smoe » 2011-10-10 21:18

Als Ergänzung zu oben angeführten der sehr berechtigten Kritik möchte ich ergänzen, dass Citavi an fast allen deutschen Hochschulen als Campus-Lizenz geführt wird. Das bedeutet für beispielsweise für mich, dass (i) andere Produkte (wie vor allem Endnote) nicht mehr als Campus-Lizenz oder vergünstigt von unseren Einrichtungen angeboten werden und (ii) ich quasi gezwungen werde, auf Citavi umzusteigen, um mit meinen KollegInnen weiter zusammenarbeiten zu können. Ich möchte Citavi daran erinnern, dass aus einer solch aggressiven Marketing-Strategie an deutschen Hochschulen eine Verantwortung erwächst - nämlich die, auch jene Nutzer der Universitäten mit abzudecken, die eben keine Windows-Rechner haben.
Das interessiert Citavi aber anscheinend nicht! Schade. Ich hoffe, dass die Universitäten sich wieder von Citavi verabschieden und jene Konkurrenzprodukte bevorzugen, die plattformübergreifend einsetzbar sind - denn das sind dann wirkliche Campuslizenzen!
S. M.
smoe
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby Hugo Muckelbauer » 2011-10-10 21:48

Lieber smoe,

wie bereits schon erwähnt, kann ich den gesammelten Frust der Mac-Nutzer durchaus verstehen. Jetzt aber alle Nutzer eines der m.E. besten Literaturverwaltungsprogramme dafür bluten lassen zu wollen, dass sich die Entwickler der Software in einem Teilmarkt vergaloppiert haben, finde ich schon etwas übertrieben. Zumal Sie schon an einer sehr kleinen Hochschule sein müssen, dass Endnote nicht wenigstens als Alternative angeboten wird, oder? An allen mir bekannten Hochschulen werden ja meist mehrere ähnliche Produkte angeboten. Wenn man Ihren Vorschlag konsequent weiterdenken würde, müßte so manch schöne Mac-Software an den Universitäten auch geschreddert werden, da es kein Äquivalent für den Windows- oder Unix-Markt gibt. Eine ziemlich krude Idee.

Mit freundlichem Gruß

Hugo Muckelbauer
Hugo Muckelbauer
Citavi Experte
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby Lycka » 2011-10-16 11:22

Liebes Citavi-Team,

ich bin erst kürzlich auf einen Mac umgestiegen. Zuvor hatte mich vor allem Citavi davon abgehalten; nachdem ich aber aufgrund Ihrer Ankündigungen sicher sein konnte, dass es eine Version geben sollte, die kompatibel sein würde, konnte ich - endlich, weil eben auch meine KollegInnen Macs nutzen - umsteigen.

Dass im allgemeinen Newsletter nicht darauf aufmerksam gemacht wurde, dass es keine Mac-Version geben würde, macht mich wütend. Auch die Facebook-Information ist wegen meiner dortigen Nicht-Mitgliedschaft an mir vorbeigegangen. Stattdessen habe ich auf Ihrer Homepage gewühlt und dort keine entsprechenden Hinweise gefunden. Erst jetzt bekam ich über Dritte einen Link auf die Diskussion im Forum zugeschickt. Das nenne ich eine fast aktive Verschleierungspolitik.

Gruß
Lycka.
Lycka
 

Re: Information zur Mac-Entwicklung

Postby woodywood » 2011-10-17 16:48

Liebes Citavi Team,

ich finde es ebenfalls sehr bedauerlich, dass Citavi (zunächst) nicht für den Mac erscheinen wird. Auch mich hält nicht mehr sonderlich viel von einem Wechsel ab - wenn da Citavi und mein Citavi-Projekt nicht wären ...

Mir geht es aber an dieser Stelle nicht um eine weitere Entwicklerschelte. Ich finde, dass aus der Einstellung der Entwicklungstätigkeiten falsche Schlüsse für die zukünftige Kommunikation gezogen wurden, und würde gerne die Meinung des Citavi Teams und des Forums dazu einholen. Die Strategie lautet nun (nach meinem Verständnis) gar keine Fortschritte, insbesondere Releasetermine etc. mehr offen zu kommunizieren. Dies betrifft vor allem Studenten, Doktoranden etc. die auf eine verstärkte Planung hinsichtlich des Arbeitsverlaufs angewiesen sind und auf eine Einbindung bestimmter Features angewiesen sind. Ich möchte mich hier bei meiner Argumentation insbesondere auf das ausstehende Word-Addin beziehen, da dies m. E. nach, wie schon der Wechsel von Citavi 2 auf 3, mit sehr großen Auswirkungen für die Nutzer verbunden ist. Für mich macht es einen großen Unterschied, ob es in näherer Zukunft (noch im Herbst dieses Jahres) erscheint, oder nicht. So müsste ich viel Arbeit in Formatierungsarbeiten investieren, aus Überarbeitungsversionen gestrichene Literatur aus dem bereits erstellten Literaturverzeichnis manuell streichen, ggfs. neue Literatur einpflegen etc. Anstatt nun nicht mehr auf ein Ende der Sommerferien in der Schweiz als Releasetermin zu verweisen- der ja nicht eingehalten werden konnte, soll ich nun plötzlich gar nichts mehr über die geplante Einführung erfahren (wenn man von wenig belastbaren Aussagen wie „bald“, „brennt unter den Nägel“ absieht)? Dies bedeutet ja, dass man bei Umwandlungsproblemen wg. Grafiken in Word, Formatwechsel etc. bis zum Tag der Veröffentlichung nicht weiß, ob man sich einen Großteil der Arbeit hätte sparen können. Dies kann es meines Erachtens nach nicht die gewünschte Lösung sein.

Vielmehr würde ich mir eine Art Entwicklerblog wünschen, der über aktuelle Arbeiten und auch Probleme informiert. Ich denke, dass viele Nutzer die Einstellung von Citavi besser „ertragen“ hätten, wäre nach der Einstellung der Net-Framework Umsetzung/Portierung wg. Verkauf des entsprechenden Unternehmens offen kommuniziert worden, dass es diesbezüglich bei Citavi Mac zu Problemen kommen kann. So könnte ich auch akzeptieren, dass das Word-Addin nicht mehr in diesem Jahr erscheint, wenn mir die Gründe dargelegt werden die dazu führen. Ich hoffe und denke, dass es vielen Nutzern so geht wie mir und nicht ein weniger an Information und ein mehr an Intransparenz die „bessere“ Lösung darstellt und gewünscht wird, sonder früher auf Probleme und deren Implikationen hinzuweisen den Königsweg dastellt. Auch ich habe schon zahlreiche Terminplanungen nicht eingehalten, die Offenlegung eines Zeitplans oder des aktuellen Stands hat mir aber geholfen, dies zu bessern.

Viele liebe Grüße und danke für das großartige Produkt, das immer besser wird!
woodywood
 

PreviousNext

Return to Wunschliste